Claudio Suárez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Claudio Suárez
Claudio Suarez.jpg
Spielerinformationen
Name Luis Claudio Suárez Sánchez
Geburtstag 17. Dezember 1968
Geburtsort Texcoco, MéxicoMexiko
Größe 183 cm
Position Innenverteidiger
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1988–1996 UNAM Pumas 204 (19)
1996–2000 Chivas de Guadalajara 144 (10)
2000–2005 UANL Tigres 143 (15)
2006–2009 CD Chivas USA 64 0(9)
2010 Carolina RailHawks
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1992–2006 Mexiko 177 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Claudio Luis Suárez Sánchez (* 17. Dezember 1968 in Texcoco, México) ist ein ehemaliger mexikanischer Fußballspieler, der in der Verteidigung spielte. Er ist Rekordnationalspieler von Mexiko sowie der CONCACAF und ist zusammen mit Mohammad ad-Daʿayyaʿ aus Saudi-Arabien der Spieler mit den meisten von der Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation gezählten Länderspieleinsätzen weltweit. Vom 5. September 2001 bis 14. Februar 2006 war er mit 165 bis 173 Spielen Weltrekordhalter und wurde dann von Mohammad ad-Daʿayyaʿ abgelöst, der den Rekord auf 178 Spiele steigerte. Am 1. Juni 2006 konnte Suárez mit seinem 178. Länderspiel den Rekord egalisieren. Von der FIFA werden lediglich 177 offizielle Länderspiele gezählt (vermutlich berücksichtigt die FIFA das Spiel gegen Martinique am 11. Juli 1993 beim CONCACAF Gold Cup 1993 nicht als offizielles A-Länderspiel, da Martinique nicht Mitglied der FIFA ist), der mexikanische Verband zählt sogar 180 Spiele[1][2] 2003 wurde das Stadion seiner Heimatstadt nach ihm benannt.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1992 hat Suárez 177 von der FIFA anerkannte Länderspiele für die mexikanische Fußballnationalmannschaft absolviert. Er gehörte zum Kader Mexikos bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006, wurde dort jedoch nicht eingesetzt. Er nahm bereits an den Weltmeisterschaften 1994 und 1998 teil sowie an den Turnieren um den Konföderationenpokal 1995, 1997, 1999 und 2001, die Copa América 1993, 1995, 1999 und 2004 sowie den CONCACAF Gold Cup 1993, 1996, 1998 und 2000 teil. Sein letztes Länderspiel absolvierte er am 1. Juni 2006 gegen die Niederlande.

Suárez begann seine Klub-Karriere bei den UNAM Pumas, wo er von 1988 bis 1996 spielte. Er wechselte 1996 zu Chivas de Guadalajara und blieb dort drei Jahre. Ab 1999 spielte er bei den UANL Tigres. Anfang 2006 wechselte Suárez zu den CD Chivas USA in die Major League Soccer.

Nach einem kurzen Intermezzo bei den Carolina RailHawks beendete er 2010 schließlich seine Karriere.

Mit offiziell 177 und inoffiziell 180 Länderspielen ist er Rekordnationalspieler Mexikos und hat damit inoffiziell die meisten Länderspiele überhaupt bestritten, nachdem für Mohammad ad-Daʿayyaʿ nur noch 178 Spiele gezählt werden. Am 27. Februar 2012 bestritt der Ägypter Ahmed Hassan[3] sein 179. Länderspiel und wäre damit offizieller Rekordhalter.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mexikanischer Meister 1990/91, Verano 1997
  • CONCACAF Champions Cup 1989
  • Sieger Konföderationenpokal 1999, Dritter Platz 1995 (König-Fahd-Pokal)
  • Sieger CONCACAF Gold Cup 1993, 1996, 1998
  • Zweiter Platz Copa América 1993, Dritter Platz 1999

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://de.fifa.com/mm/document/fifafacts/stats-centclub/52/00/59/centuryclubmen.pdf
  2. http://www.femexfut.org.mx/portalv2/aspx/WEB_DetalleNoticia.aspx?pnIDNtca=31874
  3. http://www.angelfire.com/ak/EgyptianSports/results.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]