Clemens Busch (Diplomat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clemens August Busch (* 20. Mai 1834 in Köln; † 25. November 1895 in Bern) war ein deutscher Diplomat und Staatssekretär im Auswärtigen Amt des Deutschen Kaiserreichs.

Von 1879 bis 1881 war Busch kaiserlich deutscher Generalkonsul in Budapest.

Vom 25. Juni bis 16. Juli 1881 war er als Nachfolger von Friedrich zu Limburg-Stirum kurzzeitig kommissarischer Staatssekretär im Auswärtigen Amt. Nachfolger wurde anschließend der bisherige Botschafter in Konstantinopel, Paul von Hatzfeld zu Trachenberg.

Von 1885 bis 1888 war er Gesandter des Deutschen Reiches in Bukarest, von 1888 bis 1892 in Stockholm und von 1892 bis zu seinem Tode 1895 in Bern.

Sein Adoptivsohn war der preußische Beamte Felix Busch.

Literatur[Bearbeiten]