Collagna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf Collagna

Collagna (emilianisch: Culâgna) ist ein Ort und eine ehemalige italienische Gemeinde (comune) in der Provinz Reggio Emilia in der Emilia-Romagna. Fraktionen der Gemeinde Collagna sind die Ortschaften Acquabona, Cerreto Alpi, Cerreto Laghi, Oratorio, Ponte Barone, Porali, Valbona und Vallisnera. Collagna liegt etwa 75 Kilometer von Reggio nell’Emilia im Nationalpark Toskanisch-Emilianischer Apennin auf einer Höhe von 830 m s.l.m. In der Bergregion der ehemaligen Gemeinde entspringt die Secchia. Die Gemeinde gehörte zur Comunità montana dell’Appennino Reggiano und hatte 958 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013) auf einer Fläche von 67 km².

Die Gemeinde grenzte an Busana, Comano (MS), Fivizzano (MS), Ligonchio, Ramiseto und Sillano (LU).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird erstmals 1153 urkundlich erwähnt. Bis 1872 hieß die Gemeinde noch entsprechend dem lokalen Dialekt Culagna. 1920 kam es durch ein Erdbeben zu einer Zerstörung von zahlreichen Gebäuden.

Am 1. Januar 2016 schlossen sich Collagna, Busana, Ligonchio und Ramiseto zur neuen Gemeinde Ventasso zusammen[1].

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das Gebiet der ehemaligen Gemeinde führt die frühere Strada Statale 63 del Valico del Cerreto (heute eine Provinzstraße) von Aulla nach Gualtieri.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Collagna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.assemblea.emr.it/fusione-di-comuni/fusioni-in-corso/alto-appennino-reggiano

Koordinaten: 44° 21′ N, 10° 16′ O