Gualtieri (Emilia-Romagna)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gualtieri
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Gualtieri (Italien)
Gualtieri
Staat Italien
Region Emilia-Romagna
Provinz Reggio Emilia (RE)
Lokale Bezeichnung Gualtêr
Koordinaten 44° 54′ N, 10° 37′ OKoordinaten: 44° 54′ 0″ N, 10° 37′ 0″ O
Höhe 22 m s.l.m.
Fläche 36 km²
Einwohner 6.465 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 180 Einw./km²
Postleitzahl 42044
Vorwahl 0522
ISTAT-Nummer 035023
Volksbezeichnung Gualtierini
Schutzpatron Maria delle Neve
Website Gualtieri
Gemeindeverwaltung von Gualtieri

Gualtieri ist eine italienische Gemeinde mit 6465 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Reggio Emilia in der Emilia-Romagna. Die Gemeinde liegt etwa 22 Kilometer nördlich von Reggio nell’Emilia am Po und grenzt unmittelbar an die Provinz Mantua.

Gualtieri ist Mitglied der Vereinigung I borghi più belli d’Italia[2] (Die schönsten Orte Italiens).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt mit einem Bahnhof an der Bahnstrecke Parma-Suzzara.

Die frühere Strada Statale 63 del Valico del Cerreto von Reggio nell'Emilia nach Gualtieri ist heute eine Provinzstraße. Auch die Strada Statale 62 della Cisa ist mittlerweile eine Provinz- bzw. Regionalstraße.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Antonio Ligabue (* 18. Dezember 1899 in Zürich; † 27. Mai 1965 in Gualtieri), Maler[3]
  • Giovanni Battista Aleotti (* 1546 in Argenta; † 1636 in Ferrara), Architekt und Ingenieur, errichtete den Palzzo, in dem die Gemeindeverwaltung sitzt

In den Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnhof

Der Bahnhof von Gualtieri war Drehort der letzten Szene in dem italienisch-französischen Kinofilm Don Camillo und Peppone (1952), wo Don Camillo auf seiner Zugreise in die „vorübergehende Verbannung“ von Peppone und den Mitgliedern der kommunistischen Partei verabschiedet wird.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gualtieri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. I borghi più belli d’Italia. Borghipiubelliditalia.it, abgerufen am 6. August 2017 (italienisch).
  3. Antonio Ligabue. In: Sikart, abgerufen 25. Januar 2016.