Colligny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colligny
Wappen von Colligny
Colligny (Frankreich)
Colligny
Gemeinde Colligny-Maizery
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Metz
Koordinaten 49° 6′ N, 6° 20′ OKoordinaten: 49° 6′ N, 6° 20′ O
Postleitzahl 57530
ehemaliger INSEE-Code 57148
Eingemeindung 1. Juni 2016
Status commune déléguée

Colligny ist eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 377 Einwohnern (Stand 2013) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehörte zum Arrondissement Metz und zum Kanton Pange. Sie wurde mit Wirkung vom 1. Juni 2016 mit Maizery zur Commune nouvelle Colligny-Maizery zusammengelegt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Colligny liegt etwa 10,5 Kilometer östlich von Metz auf einer Höhe zwischen 218 und 285 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasste 3,61 km².

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wurde 977 erstmals als Collau bzw. Collini erwähnt. Es handelte sich wohl ursprünglich um eine gallorömische Siedlung. Das Gemeindegebiet war zeitweise eine Enklave des Herzogtums Lothringen im Bistum Metz.

1940–1944 trug es den verdeutschten Namen Kollingen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 96 106 116 227 254 323 311

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Colligny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien