Colt Express

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colt Express
Daten zum Spiel
Autor Christophe Raimbault
Grafik Jordi Valbuena, Cédric Lefebvre, Ian Parovel
Verlag Ludonaute
Erscheinungsjahr 2014
Art Brettspiel, dreidimensional
Mitspieler 2–6
Dauer 40 Minuten
Alter ab 10 Jahren
Auszeichnungen

Colt Express ist ein 2014 im Ludonaute-Verlag erschienenes Brettspiel von Christophe Raimbault, das 2015 die Kritikerpreise Spiel des Jahres[1] und As d’Or[2] erhielt. Thema des Spiels ist ein Zugüberfall im Wilden Westen. Statt auf einem Spielbrett wird in und auf einem dreidimensionalen Zug gespielt.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das „Spielbrett“ von Colt Express ist kein ebenes Brett, sondern ein dreidimensionaler Zug mit einer Lokomotive und Waggons, deren Anzahl von der Anzahl der Mitspieler abhängt. Die Reisenden dieses Zuges, die in dem Spiel nicht dargestellt werden, führen verschiedene Wertgegenstände wie Geldsäcke und Diamanten mit sich. Ein Marschall mit einem Geldkoffer begleitet den Zug. Die Spieler sind Banditen, die den Zug überfallen.

Zu Beginn des Spieles werden Spielplättchen, die die Wertgegenstände darstellen, auf die einzelnen Waggons verteilt. Jeder Spieler erhält einen Spielstein, der in einen Waggon gestellt wird. Ein Spielstein für den Marshall und ein Spielplättchen für den Geldkoffer werden in die Lokomotive gestellt. Außerdem erhält jeder Spieler eine Anzahl von Aktionskarten.

Die Banditen können sich von Waggon zu Waggon bewegen, aufs Dach springen, sich schlagen, aufeinander schießen und vor allem Wertgegenstände aufsammeln oder einander abnehmen. Es können aber immer nur die Aktionen durchgeführt werden, für die der Spieler eine Aktionskarte hat. Ziel ist es, die meisten Wertgegenstände zu erbeuten und Ober-Bandit zu werden.

Das Spiel verläuft in fünf Runden. Zu Beginn jeder Runde programmieren die Spieler abwechselnd mittels ihrer Aktionskarten ihre Spielzüge. Anschließend werden diese programmierten Aktionen der Reihe nach ausgeführt. Da einzelne Aktionskarten verdeckt gespielt werden und die dazugehörigen Aktionen den Mitspielern somit unbekannt sind, kommt es zu unerwarteten Wendungen.

Erweiterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Postkutsche und Pferde
  • Marshal und Gefangene

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Colt Express bei Spiel des Jahres
  2. Colt Express bei Reduxo