Craig Fairbrass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Craig Fairbrass (* 15. Januar 1964 in Mile End, London, England)[1] ist ein englischer Schauspieler und Sprecher.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fairbrass wurde im in Mile End, einem östlichen Londoner Stadtteil, geboren.

Fairbrass ist verheiratet mit Elke Kellick, einem ehemaligen Page-Three-Model, und sie haben zwei gemeinsame Söhne.[2]

Sein Schauspieldebüt hatte Fairbrass im Film Für Königin und Vaterland an der Seite von Denzel Washington. 1980 spielte er auch in einer Episode der BBC-Fernsehserie Big Deal. Es folgten Auftritte in Serien wie London's Burning und als Detective Frank Burkin in der Serie Heißer Verdacht (Staffeln 1 und 2) von Granada Television, die auch in Deutschland ausgestrahlt wurde.

Fairbrass spielte zudem in den Filmen Cliffhanger – Nur die Starken überleben mit Sylvester Stallone und Bank Job an der Seite von Jason Statham.

Fairbrass spielte von 1991 bis 2001 in der BAFTA-gewürdigten Seifenoper EastEnders den Dan Sullivan. Er hatte eine Hauptrolle als Ray Betson im Channel 4-Krimi The Great Dome Robbery. Er zog in die Vereinigten Staaten und spielte als Henry Caine in White Noise: Fürchte das Licht. Im Februar 2007 spielte er die Figur Jaffa in der Episode "Talion" der Finalstaffel von Stargate – Kommando SG-1. Gastrollen hatte er in den Serien The Unit – Eine Frage der Ehre und Terminator: The Sarah Connor Chronicles.

2007 hatte Fairbrass eine Hauptrolle in Footsoldier; 2008 eine Gastrolle in der US-Fernsehserie Terminator: The Sarah Connor Chronicles. Ebenso spielte er im Vampirfilm Dead Cert[3] an der Seite von Bill Murray. Murray spielte zuvor neben Fairbrass in Footsoldier, Freight und Just For The Record.[4]

Er übernahm die Rolle des Söldners Cole gegen Danny Dyer und Jaime Murray in dem Zombie-Action-Film Devil’s Playground. Seit 2011 spielte Fairbrass Hauptrollen in Footsoldiers of Berlin – Ihr Wort ist Gesetz, Vikingdom, House Of The Rising Sun, Hijacked und Get Lucky.

2012 übernahm Fairbrass eine Hauptrolle im US-Action-Thriller The Outsider, gemeinsam mit Jason Patric, James Caan und Shannon Elizabeth.

2014 spielte er in dem Thriller Breakdown zusammen mit James Cosmo, Bruce Payne, Emmett Scanlan, Olivia Grant und Tamer Hassan. Des Weiteren spielte er die Hauptrolle Jack London im Thriller Gunned Down.

Fairbrass sprach auch Rollen wie Gaz in den Videospielen Call of Duty 4: Modern Warfare (2007), Simon "Ghost" Riley in Call of Duty: Modern Warfare 2 (2009) und Sgt. Wallcroft in Call of Duty: Modern Warfare 3.[5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprechrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.giantbomb.com/craig-fairbrass/72-86435/
  2. Sally Morgan: Interview: How I muscled into the Square; Craig Fairbrass talks about his transformation from Hollywood beefcake to st bad guy.. In: The Mirror, 24. März 2001. Abgerufen am 1. Januar 2013.  (englisch)
  3. More cast, new poster for vampire film DEAD CERT (Memento des Originals vom 12. Oktober 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fangoria.com
  4. New Artwork and Exclusive Stills: Dead Cert. DreadCentral. Abgerufen am 21. September 2014.
  5. Craig Fairbrass - Official Site
  6. http://www.imdb.com/title/tt2363115/