DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.
Logo des DVS
Zweck: Fachverband
Vorsitz: Heinrich Flegel
Gründungsdatum: 1897
Mitgliederzahl: über 19.000
Sitz: Düsseldorf
Website: die-verbindungs-spezialisten.de
ehemaliges Logo

Der DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. ist ein technisch-wissenschaftlicher Fachverband, der in allen Bereichen der Fügetechnik aktiv ist.

Dazu zählen neben dem Schweißen auch andere Fügeverfahren, Klebetechnologien, Beschichtungsverfahren und Trennverfahren, jeweils bezogen auf metallische oder nichtmetallische Werkstoffe und Werkstoffverbunde. Seine Hauptaufgabe versteht der DVS darin, die Fügetechnik umfassend zu fördern.

Der DVS arbeitet gemeinnützig und unterhält enge Kontakte zu Institutionen, zu Forschungsinstituten zur Wirtschaft und zur Politik. Er hat mehr als 19.000 Mitglieder, gut 16.500 Personen sowie knapp 3000 Firmen und Institutionen.[1]

Zweck, Ziele und Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der DVS fördert das Schweißen und alle damit verwandten Verfahren im Interesse der Allgemeinheit und zum Nutzen der deutschen Wirtschaft. Deshalb stellt der DVS die Ergebnisse seiner Arbeit der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Der DVS initiiert und unterstützt Forschungen und Entwicklungen zu Werkstoffen, Technologien und fügetechnischen Anwendungen durch die Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e. V. des DVS, in der Unternehmen, Körperschaften und Forschungsinstitute aus allen Bereichen der Fügetechnik mitwirken. Das zentrale Tätigkeitsfeld der Forschungsvereinigung des DVS ist die industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) auf den Gebieten des Fügens, Trennens und Beschichtens. Für die finanzielle Förderung dieser Gemeinschaftsforschung arbeitet die Forschungsvereinigung des DVS mit der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF) und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zusammen.

An bundesweit etwa 400 Bildungseinrichtungen fördert der DVS die Aus- und Weiterbildung von fügetechnischen Fachkräften.[1] Er ist an der Erarbeitung von Bildungs- und Prüfungsinhalten beteiligt und regelt auch die Prüfung und Zertifizierung von Fachkräften und die Qualitätssicherung von Unternehmen. Mit seinen Einrichtungen, die als staatlich anerkannte Stellen gelten, überwacht der DVS außerdem im Auftrag von Bauaufsichtsbehörden, Prüfungsinstituten und Herstellern die fachgerechte schweißtechnische Ausführung von Konstruktionen und Bauwerken.

Innerer Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Organe des Verbandes sind die Jahresversammlung, das Präsidium, der Vorstandsrat und die Hauptgeschäftsführung. Fachlich gliedert sich der DVS in die Ausschüsse für Bildung, Finanzen, Landesverbände, Prüfung und Zertifizierung und den Ausschuss für Technik.[2] Im Ausschuss für Technik arbeiten nach Verbands-Angaben mehr als 2.000 Fachleute in mehr als 200 fachlich ausgerichteten Arbeitsgremien mit dem Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren zusammen.[3]

Der Verband besteht aus 14 Landesverbänden, 80 Bezirksverbänden. Hinzu kommen etwa 350 DVS-Bildungseinrichtungen sowie zahlreiche Beratungsstellen. Der DVS bildet nach eigenen Angaben jährlich circa 110.000 Personen[4] aus, und prüft mehr als 110.000 Personen.[3] Dabei gliedert sich die Geschäftsstelle des DVS ist in die fünf Abteilungen Bildung und Zertifizierung, Finanzen und Verbandsorganisation, Forschung und Technik, Organisation und Rechnungswesen, Transfer und Netzwerk.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b DVS-Jahresbericht 2013. (Nicht mehr online verfügbar.) DVS Verband, 2013, ehemals im Original; abgerufen am 22. September 2014 (PDF; 6 MB).@1@2Vorlage:Toter Link/www.die-verbindungs-spezialisten.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Struktur und Organisation des DSV. DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V., abgerufen am 15. Februar 2015.
  3. a b Der DVS „DIE VERBINDUNGS SPEZIALISTEN“ … DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V., abgerufen am 15. Februar 2015.
  4. Auf einen Blick: die Arbeit des DVS in Zahlen. DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V., abgerufen am 15. Februar 2015.