Dalibor Stevanovič

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dalibor Stevanovič
Spielerinformationen
Geburtstag 27. September 1984
Geburtsort LjubljanaSFR Jugoslawien
Größe 183 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
0000–2002 NK Olimpija Ljubljana
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2005 NK Domžale 77 (25)
2006–2008 Real Sociedad 19 0(1)
2008 Deportivo Alavés (Leihe) 9 0(0)
2008 Maccabi Petach Tikva 100 (0)
2009–2011 Vitesse Arnheim 55 0(8)
2011 Wolyn Luzk 7 0(0)
2012–2014 Śląsk Wrocław 58 0(7)
2014–2015 Torpedo Moskau 25 0(2)
2015– Mordowia Saransk
Nationalmannschaft2
2005–2006 Slowenien U-21 8 0(4)
2006– Slowenien 19 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2014/15
2 Stand: 4. August 2014

Dalibor Stevanovič (* 27. September 1984 in Ljubljana) ist ein slowenischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Dalibor Stevanovič startete seine Karriere als Fußballer 2001 in seiner slowenischen Heimat bei Olimpija Ljubljana. Anschließend ging er zu NK Domzale. Dort wurde er Stammspieler und Leistungsträger. Mit seiner Mannschaft erreichte er die Vize-Meisterschaft hinter ND Gorica. Schnell wurden auch große ausländische Clubs auf den jungen Slowenen aufmerksam. Den Zuschlag bekam schließlich der spanische Traditionsverein Real Sociedad. Dort spielte er in seiner ersten Saison in 16 Spielen und erzielte ein Tor. In der Abstiegssaison 2006/07 wurde er jedoch nur in einem Spiel für die Basken eingesetzt.

Er blieb nach dem Abstieg und ging mit in die Segunda División. Nach erneut nur drei Einsätzen nach dem Abschluss der Hinrunde wurde er an den Zweitligarivalen Deportivo Alavés ausgeliehen. Auch dort kam er anfangs nicht zum Zuge, sondern erst in den letzten Saisonspielen. Nach einem halben Jahr bei Maccabi Petach Tikva kam er in der Winterpause 2008/09 zur SBV Vitesse nach Arnhem. In den Niederlanden konnte Stevanovič sich einen Stammplatz erkämpfen und absolvierte in zweieinhalb Jahren 55 Spiele in der Eredivisie in welchen er acht Tore erzielte. Zur Saison 2011/12 wechselte er in die Ukraine zu Wolyn Luzk. Jedoch konnte er sich hier nicht akklimatisieren und wechselte in der Wintertransferperiode erneut. Diesmal nach Polen zu Śląsk Wrocław, die zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer der Ekstraklasa waren.

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten]

Für die U-21-Nationalmannschaft Sloweniens absolvierte Dalibor Stevanovič zwischen 2005 und 2006 insgesamt acht Länderspiele und erzielte vier Tore. In der A-Nationalmannschaft Sloweniens debütierte er am 28. Februar 2006 in einem Länderspiel gegen Zypern (1:0). Sein erstes und bisher einziges Länderspieltor erzielte er am 14. Oktober 2009 beim 3:0-Sieg gegen San Marino. Mit Slowenien nahm er auch an der WM 2010 in Südafrika teil, kam dort jedoch nicht zum Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Teilnahme an der WM 2010
  • Polnischer Meister (2012)
  • Polnischer Supercupsieger (2013)

Weblinks[Bearbeiten]