Danny Pate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Danny Pate beim Critérium du Dauphiné Libéré 2012

Danny Pate (* 23. März 1979 in Colorado Springs) ist ein US-amerikanischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Pate wurde im Jahr 2000 Profi beim italienischen Radsportteam Saeco. Nach einem schwachen Jahr, in dem Pate insbesondere mit dem für ihn vorgesehenen Rennprogramm nicht zufrieden war und er sich nach Aussagen der Sportliche Leitung auch aufgrund mangelnder Italienischkenntnisse nicht in die Mannschaft integrierte, wurde sein Vertrag nicht verlängert.[1][2] Hierauf wurde Pate Mitglied der kleineren US-amerikanischen Mannschaft Prime Alliance an und fuhr auch in der Folge zunächst bei kleineren US-amerikanischen Teams. Bei den Weltmeisterschaften 2001 gewann er den Titel im Einzelzeitfahren der U23 vor dem Deutschen Sebastian Lang.

Zur Saisons 2006 schloss sich Pate dem Continental Team TIAA–CREF an, welches 2007 unter dem Namen Team Slipstream powered by Chipotle eine Lizenz als Professional Continental Team löste und 2008 eine Lizenz als ProTeam erhielt. Seit dem fuhr er bei Mannschaften der höchsten Kategorie und nahm an allen drei „Grand Tours“ teil. Pate, von dem u.a. David Millar annimmt, dass er stets ohne Dopingunterstützung fuhr, gilt als wichtiger Helfer, der u.a. sowohl Mark Cavendish in Sprintfinals wie auch Bradley Wiggins beim Kampf um Rundfahrtsiege unterstützte.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

2001
2006
2007
2008
2013
2015

Grand Tour-Platzierungen[Bearbeiten]

Grand Tour 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Pink jersey Giro d’Italia 137 144 - - - 134 -
Yellow jersey Tour de France 95 141 - 165 - - 153
red jersey Vuelta a España - - - - 147 - -

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cyclingnews talks with Danny Pate abgerufen am 11. Oktober 2014
  2. a b  Herbie Sykes: Danny Pate - Der Verweigerer. In: Procycling (deutsche Ausgabe). Oktober 2015, S. 62ff.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Danny Pate – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Danny Pate in der Datenbank von Radsportseiten.net
  • Danny Pate in der Datenbank von ProCyclingStats.com