Dassault Ouragan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dassault MD.450 Ouragan
Dassault MD.450 Ouragan
Typ: Jagdbomber
Entwurfsland: FrankreichFrankreich Frankreich
Hersteller: Dassault Aviation
Erstflug: 28. Februar 1949
Indienststellung: Dezember 1951
Stückzahl: 350

Die Dassault MD.450 Ouragan (französisch für Hurrikan) von Dassault Aviation war das erste in Frankreich produzierte Kampfflugzeug mit Strahltriebwerk. Der Erstflug war im Jahre 1949.

Geschichte und Entwicklung[Bearbeiten]

Am 28. Februar 1949 flog der erste privat entwickelte Prototyp der Ouragan. Diese erste Maschine hatte noch keine Bewaffnung, verfügte jedoch bereits über einen Druckausgleich im Cockpit sowie über Flügelspitzentanks. Es wurden drei Prototypen und zwölf Vorserienmaschinen gebaut. Danach erfolgte die Bestellung der ersten 150 Serienflugzeuge, diese Bestellung wurde bald auf 350 erhöht. Das erste Serienmodell flog am 5. Dezember 1951; die Auslieferung an die Armée de l’air begann 1952. Drei Geschwader wurden mit der Ouragan ausgerüstet, bereits ab Mai 1955 wurden diese durch die MD 452 Mystère IV A ersetzt. Die letzten Ouragan wurden jedoch erst sechs Jahre später außer Dienst gestellt, nachdem sie als Fortgeschrittenen-Trainer in der Pilotenausbildung eingesetzt worden waren.

Die Ouragan wurde an Indien als „Toofani“ verkauft, wo sie in den Kriegen gegen Pakistan eingesetzt wurde. Ein weiterer Käufer war Israel, das insgesamt 71 Ouragan kaufte, 24 neue und 51 gebrauchte Maschinen der Armée de l'Air. Diese Flugzeuge wurden im Erdkampfeinsatz sowohl in der Sueskrise als auch im Sechstagekrieg eingesetzt. Zwischen 1974 und 1978 verkaufte Israel 18 Ouragan an El Salvador. Diese wurden im dortigen Bürgerkrieg eingesetzt.

Konstruktion[Bearbeiten]

Die M.D.450 Ouragan war ein einsitziges Kampfflugzeug in Halbschalenbauweise mit tief angesetzten Tragflächen. Als Antrieb diente ein in Lizenz von Hispano-Suiza gefertigtes Strahltriebwerk Rolls-Royce Nene Mk 104B mit 2270 kp Schub. Der Lufteinlauf war zentral angeordnet, das Leitwerk mit halbhoch angesetzten Höhenflossen war leicht gepfeilt. Die Tragflächen waren nur gering gepfeilt, wodurch die Maschine nicht überschalltauglich war.

Varianten[Bearbeiten]

  • M.D.450R: einziges Exemplar einer Aufklärungsvariante.
  • M.D.450-30L: einziges Exemplar mit einem Strahltriebwerk SNECMA Atar 101B, seitlichem Lufteinlauf und zwei 30-mm-DEFA-Kanonen.

Militärische Nutzung[Bearbeiten]

Technische Daten[Bearbeiten]

Dassault MD 450 Ouragan Armée de l'Air
Dassault MD 450 Ouragan Inde Israel El Salvador
Kenngröße Daten
Besatzung 1
Länge 10,74 m
Spannweite 13,2 m (m Flügelspitzentanks)
Höhe 4,15 m
Flügelfläche 23,80 m²
Leermasse 4150 kg kg
max. Startmasse 7600 kg
Höchstgeschwindigkeit 940 km/h
Dienstgipfelhöhe 15.000 m
Reichweite 1000 km
Einsatzradius 450 km (ohne Außenlasten)
Triebwerke 1 x Rolls-Royce Nene Mk 104B mit 2270 kp Schub
Bewaffnung vier 20-mm-Hispano-Kanonen und
Flügelstationen für zwei 454-kg-Bomben oder
16 Stk. 105-mm-Raketen oder
acht Raketen und zwei Napalm-Kanister

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dassault MD.450 Ouragan – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien