David Vann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
David Vann (2020)

David Vann (* 19. Oktober 1966 auf Adak Island, Alaska) ist ein amerikanischer Schriftsteller.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

David Vann wurde 1966 auf Adak Island als Sohn eines Zahnarztes auf der dortigen US-Militärbasis geboren und wuchs in Ketchikan (Alaska) zusammen mit seiner fünf Jahre jüngeren Schwester auf. Sein Vater tötete sich selbst, als David Vann 13 war,[1] ein Thema, das er später in seinem Buch Legend of a Suicide aufnahm.[2] David Vann schloss sein Studium an der Cornell University 1994 mit dem M.F.A. (Master of Fine Arts, Kunsthochschulabschluss) ab. Von 1994 bis 1996 war er Wallace Stegner Fellow an der Stanford University.[3]

Vann lehrte Creative Writing in Stanford und an der University of San Francisco. An der Florida State University war er Assistant Professor.[4] Vann lebt in Neuseeland und lehrt an der University of Warwick (2017). Zu seinem Schreibverhalten sagt er, dass er keine Zeile seines Manuskriptes überarbeitet.[5]

Vann veröffentlichte seine Kurzgeschichten unter anderem im Atlantic Monthly und in Esquire.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehrere Bücher von David Vann sind in deutscher Übersetzung als Hörbuch im Parlando Verlag erschienen, alle gelesen von Christian Brückner.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. David Vann: David Vann: Where are all the men in my family? In: The Guardian. 24. Oktober 2009, abgerufen am 26. März 2020 (englisch).
  2. Interview mit David Vann. Penguin Books, archiviert vom Original am 28. Oktober 2010; abgerufen am 1. Dezember 2009 (englisch, Interview auf der unteren Hälfte der Seite).
  3. Wallace Stegner Fellowship an der Stanford University.
  4. Libby Fairhurst: FSU Assistant Professor lands NEA Grant for Book on Adventures at Sea, bei Florida State University, Januar 2008.
  5. Small Talk, in: Financial Times, 22. April 2017, S. 11
  6. Winners of the 2007 AWP Award Series. The Association of Writers & Writing Programs. (Abgerufen am 1. Dezember 2009.)
  7. Hörbücher von David Vann im Parlando Verlag.