Deee-Lite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deee-Lite
Deee-Lite members.png
Allgemeine Informationen
Herkunft Vereinigte Staaten
Genre(s) House, Dance-Pop
Gründung 1986[1]
Auflösung 1996
Letzte Besetzung
Gesang
Lady Miss Kier
Keyboard, Gitarre
Supa DJ Dmitry
Mix, Bass
DJ Ani
Ehemalige Mitglieder
Produktion
Jungle DJ Towa-Tei

Deee-Lite war eine Popmusikgruppe, die im Jahr 1986 in New York gegründet wurde. Zu ihrem größten Hit wurde im Sommer 1990 der Titel Groove Is in the Heart, der zusammen mit Q-Tip von A Tribe Called Quest und Bootsy Collins entstand.

Zur Band gehörten Lady Miss Kier (Kierin Kirby), Supa DJ Dmitry (Dmitry Brill) und Jungle DJ Towa Tei (Doug Wa-Chung). 1994 verließ Towa Tei die Band und startete eine Solokarriere. Er wurde durch DJ Ani (Ani Q. Schempf) ersetzt.

Im Frühjahr 2003 verklagte Lady Miss Kier die Firma Sega, weil eine Figur im Videospiel Space Channel 5 ihrer Person nachempfunden war.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US R&B R&B
1990 World Clique UK14
Gold
Gold

(20 Wo.)UK
US20
Gold
Gold

(41 Wo.)US
R&B34
(28 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 31. Juli 1990
1992 Infinity Within DE88
(2 Wo.)DE
CH38
(1 Wo.)CH
UK37
(1 Wo.)UK
US67
(8 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 19. Juni 1992
1994 Dewdrops in the Garden UK78
(1 Wo.)UK
US127
(4 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 12. Juli 1994

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995: Dewdrops in the Remix
  • 1996: Sampladelic Relics & Dancefloor Oddities
  • 2001: The Very Best of Deee-Lite

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[2][3]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US R&B R&B Dance Dance
1990 Groove Is in the Heart
World Clique
DE17
(20 Wo.)DE
AT25
(3 Wo.)AT
CH13
(11 Wo.)CH
UK2
Silber
Silber

(15 Wo.)UK
US4
Gold
Gold

(23 Wo.)US
R&B28
(14 Wo.)R&B
Dance1
(13 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: Juli 1990
Power of Love
World Clique
DE43
(10 Wo.)DE
UK25
(7 Wo.)UK
US47
(10 Wo.)US
R&B54
(7 Wo.)R&B
Dance1
(16 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: November 1990
1991 How Do You Say … Love? UK52
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Februar 1991
E. S. P.
World Clique
Dance7
(8 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: März 1991
Good Beat / Riding On Through
World Clique
UK53
(3 Wo.)UK
Dance1
(12 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: April 1991
1992 Runaway
Infinity Within
CH25
(4 Wo.)CH
UK45
(3 Wo.)UK
Dance1
(10 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: Juni 1992
Pussycat Meow
Infinity Within
Dance6
(12 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: November 1992
1994 Party Happenin People
Dewdrops in the Garden
Dance30
(7 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: Mai 1994
Bring Me Your Love
Dewdrops in the Garden
Dance1
(12 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: Juni 1994
Picnic in the Summertime
Dewdrops in the Garden
UK43
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Juli 1994
Call Me
Dewdrops in the Garden
Dance1
(13 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: Dezember 1994

Weitere Singles

  • 1990: What Is Love?
  • 1992: Thank You Everyday
  • 1992: I Had a Dream I Was Falling Through a Hole in the Ozone Layer

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Vereinigte Staaten (RIAA) Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S Gold record icon.svg 2× Gold2 0! P 1.000.000 riaa.com
Vereinigtes Königreich (BPI) Vereinigtes Königreich (BPI) Silver record icon.svg Silber1 Gold record icon.svg Gold1 0! P 300.000 bpi.co.uk
Insgesamt Silver record icon.svg Silber1 Gold record icon.svg 3× Gold3

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fakten und Daten zu Deee-Lite
  2. a b Chartquellen: Singles Alben UK US1 US2
  3. Joel Whitburn: Hot R&B Songs 1942–2010: 6th Edition, ISBN 978-0898201864.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]