Deutsche Ferienroute Alpen–Ostsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die Deutsche Ferienroute Alpen–Ostsee (DFAO) ist eine Ferienstraße und führt von Berchtesgaden (Königssee) nach Puttgarden (Fehmarn). Sie ist 1.738 Kilometer lang und durchquert fünf Bundesländer. Sie ist die längste der in Deutschland ausgeschilderten Touristenrouten.

Deutsche Ferienroute Alpen–Ostsee
Am Königssee beginnt die Deutsche Ferienroute Alpen–Ostsee
Fehmarnsund-Brücke: Nur noch wenige Kilometer bis zum Ende der Deutschen Ferienroute Alpen–Ostsee

Bundesländer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DFAO führt zunächst durch Bayern erst in nördlicher, dann in westlicher Richtung, um sich in Baden-Württemberg wieder nach Norden zu wenden und durch Hessen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein der Ostsee zuzustreben.

Landschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dieser Strecke lernt man Deutschland mit seinen unterschiedlichen Landschaftsformen kennen: Die Alpengipfel und das hügelige Voralpenland, die großen und kleinen Flüsse, die grünen, manchmal schroffen, manchmal sanften Mittelgebirge, die Heidelandschaft und schließlich die weite Tiefebene des Nordens. Im Einzelnen sind dies:

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlösser und Burgen finden sich überall an dieser Ferienstraße, malerische Dörfer ebenso. In Süddeutschland dominiert die barocke Architektur. Fürsten- und Herrscherhäuser, aber auch Klöster und Kirchen sind beispielhafte Zeugen einer prunkvollen Zeit. Den mittleren Abschnitt der Deutschen Ferienroute Alpen–Ostsee kann man als romantisch bezeichnen. In engen Städtchen, umschlossen von Türmen und Toren, drängen sich die Fachwerkgiebel um den jeweils höchsten Punkt, den Berg mit der Burg. Die einsamen Höfe, Dörfer und Städte des Nordens bieten dagegen ein verträumtes Landschaftsbild.

Besonders hervorzuheben sind: