Deutsche Fußballmeisterschaft 1975 (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die deutsche Fußballmeisterschaft 1975 der Frauen war die zweite deutsche Fußballmeisterschaft, die der DFB seit 1974 im Frauenfußball ausrichtete. Deutscher Meister im Frauenfußball wurde 1975 der Bonner SC. Im Finale schlug man Bayern München mit 4:2. Für den BSC war es die erste und bisher einzige Meisterschaft.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Mannschaften haben sich als beste Mannschaft ihres Landesverbandes für die Endrunde qualifiziert:

Regionalverband Nord Regionalverband West Regionalverband Südwest Regionalverband Süd Berlin

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 16 Teilnehmer wurden in vier Gruppen zu je vier Mannschaften eingeteilt. Innerhalb einer jeder Gruppe wurde im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel die Gruppensieger ermittelt. Die Spiele fanden am 11., 18. und 25. Mai sowie am 1. Juni 1975 statt.

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
TV Jahn Delmenhorst 2:8 Tennis Borussia Berlin 1:4 1:4
Wiker SV 4:3 TSV Wulsdorf 2:1 2:2
Tennis Borussia Berlin 4:1 Wiker SV 2:1 2:0

Tennis Borussia Berlin wurde Gruppensieger und qualifizierte sich für die Endrunde.

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
KBC Duisburg 1:2 DJK Eintracht Erle 0:1 1:1
Lorbeer Rothenburgsort 1:9 Bonner SC 1:2 0:7
DJK Eintracht Erle 00:11 Bonner SC 0:5 0:6

Der Bonner SC wurde Gruppensieger und qualifizierte sich für die Endrunde.

Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
TSV Battenberg 2:6 SC 07 Bad Neuenahr 2:2 0:4
TuS Wörrstadt 7:1 SpVgg Wiehre 04 2:1 5:0
SC 07 Bad Neuenahr 0:5 TuS Wörrstadt 0:3 0:2

Der TuS Wörrstadt wurde Gruppensieger und qualifizierte sich für die Endrunde.

Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SV Schlierstadt 2:5 VfL Schorndorf 1:1 1:4
FC Bayern München 7:1 FC Hellas Marpingen 6:1 1:1
VfL Schorndorf 01:11 FC Bayern München 0:5 1:6

Bayern München wurde Gruppensieger und qualifizierte sich für die Endrunde.

Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Endrunde wurde am 14. und 15. Juni 1975 ausgetragen. Die Halbfinals fanden in Wesseling, das Spiel um Platz 3 und das Finale in Bad Godesberg statt.

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
FC Bayern München 2:1 Tennis Borussia Berlin
TuS Wörrstadt 0:4 Bonner SC

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Tennis Borussia Berlin 3:2 TuS Wörrstadt

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bonner SC FC Bayern München
Bonner SC
Sonntag, 15. Juni 1975 in Bad Godesberg (Sportpark Pennenfeld)
Ergebnis: 4:2 (2:2)
Zuschauer: 2.337
Schiedsrichter: Günter Linn (Altendiez)
FC Bayern München


Hannelore KleinMonika Bädorf, Bärbel Riebartsch, Schmidt, Christa NüsserErika Neuenfeldt, Beverly Ranger, Karin PätzoldCharlotte Nüsser, Anne Trabant-Haarbach, Wurps
Spielertrainerin: Anne Trabant-Haarbach
Lydia KöhlHildegard Leroy, Heidemarie Kasimir, Anna Völkl, Monika SchmidtSissy Raith, Michel, Christine SüßDoris Niederlöhner, Inge Mayerhofer, Gertrud Langer
Cheftrainer: Fritz Bank

Tor 1:1 Anne Trabant-Haarbach (26.)

Tor 2:2 Beverly Ranger (37.)
Tor 3:2 Charlotte Nüsser (48.)
Tor 4:2 Charlotte Nüsser (59.)
Tor 0:1 Doris Niederlöhner (3.)

Tor 1:2 Gertrud Langer (27.)
Trabant-Haarbach verschießt Handelfmeter (30.)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hardy Grüne: Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 2: Bundesliga & Co. 1963 bis heute. 1. Liga, 2. Liga, DDR Oberliga. Zahlen, Bilder, Geschichten. AGON Sportverlag, Kassel 1997, ISBN 3-89609-113-1, S. 90.
  • Carsten Töller (Hrsg.): Frauen-Fußball in Deutschland. Eigenverlag, Mettmann 2010, S. 6.