Deutsche Fußballmeisterschaft 1981 (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die deutsche Fußballmeisterschaft 1981 der Frauen war die achte deutsche Fußballmeisterschaft, die der DFB seit 1974 im Frauenfußball ausrichtete. Deutscher Meister im Frauenfußball wurde 1981 die SSG 09 Bergisch Gladbach. Im Finale schlug man Tennis Borussia Berlin mit 4:0. Für die SSG war es die vierte Meisterschaft. Da Bergisch Gladbach im gleichen Jahr auch den DFB-Pokal gewinnen konnte, sicherte sich der Verein das erste Double im deutschen Frauenfußball.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Mannschaften hatten sich als beste Mannschaft ihres Landesverbandes für die Endrunde qualifiziert:

Regionalverband Nord Regionalverband West Regionalverband Südwest Regionalverband Süd Berlin

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
 
SC 07 Bad Neuenahr 3 0  
SC Freiburg 1 1  
  SC 07 Bad Neuenahr 3 1  
 
  SV Schlierstadt 0 1  
SV Schlierstadt 3 4
 
SV Weiskirchen 0 0  
  SC 07 Bad Neuenahr 0 1    
 
  Bergisch Gladbach 3 0  
FSV Frankfurt 3 5    
 
Rendsburger TSV 0 0  
  FSV Frankfurt 1 1
 
  Bergisch Gladbach 3 6  
Bergisch Gladbach 3 0
 
Bayern München 0 1  
  Bergisch Gladbach 4
 
  Tennis Borussia Berlin 0
FSV Harburg 2 1    
 
Tennis Borussia Berlin 2 6  
  Tennis Borussia Berlin 2 4  
 
  VfL Schorndorf 0 3  
VfL Schorndorf 6 5
 
TSV Wulsdorf 0 0  
  Tennis Borussia Berlin 4 4
 
  TuS Wörrstadt 0 2  
FC Schalke 04 0 0  
 
TuS Wörrstadt 1 4  
  TuS Wörrstadt 4 2
 
  SFD 75 Düsseldorf 1 3  
SFD 75 Düsseldorf 5 1
 
VfL W. Wildeshausen 3 2  

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die jeweils erstgenannte Mannschaft hatte im Hinspiel Heimrecht. Die Hinspiele fanden am 17., die Rückspiele am 23. und 24. Mai 1981 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
VfL Schorndorf 11:00  TuS Wulsdorf 6:0 5:0
SFD 75 Düsseldorf 6:5  VfL Wittekind Wildeshausen 5:3 1:2
FSV Harburg 3:8  Tennis Borussia Berlin 2:2 1:6
SC 07 Bad Neuenahr 3:2  SC Freiburg 3:1 0:1
FC Schalke 04 0:5  TuS Wörrstadt 0:1 0:4
SV Schlierstadt 7:0  SV Weiskirchen 3:0 4:0
FSV Frankfurt 8:0  Rendsburger TSV 3:0 5:0
SSG 09 Bergisch Gladbach 3:1  FC Bayern München 3:0 0:1

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die jeweils erstgenannte Mannschaft hatte im Hinspiel Heimrecht. Die Hinspiele fanden am 28., die Rückspiele am 31. Mai 1981 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FSV Frankfurt 2:9  SSG 09 Bergisch Gladbach 1:3 1:6
TuS Wörrstadt 6:4  SFD 75 Düsseldorf 4:1 2:3
SV Schlierstadt 1:4  SC 07 Bad Neuenahr 1:1 0:3
Tennis Borussia Berlin 6:3  VfL Schorndorf 2:0 4:3

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die jeweils erstgenannte Mannschaft hatte im Hinspiel Heimrecht. Die Hinspiele fanden am 8., die Rückspiele am 14. Juni 1981 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SC 07 Bad Neuenahr 1:3  SSG 09 Bergisch Gladbach 0:3 1:0
Tennis Borussia Berlin 8:2  TuS Wörrstadt 4:0 4:2

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SSG 09 Bergisch Gladbach Tennis Borussia Berlin
SSG 09 Bergisch Gladbach
20. Juni 1981 in Bergisch Gladbach (Stadion an der Paffrather Straße)
Ergebnis: 4:0 (3:0)
Zuschauer: 4.000
Schiedsrichter: Werner Föckler (Weisenheim am Sand)
Tennis Borussia Berlin


Hannelore Geilen (50. Bärbel Domhoff) – Brigitte Klinz, Loni Winkel, Bettina Krug, Gaby DlugiBrigitte Schmoll, Erika Neuenfeldt, Anne Trabant-HaarbachMonika Degwitz, Doris Kresimon, Ingrid Gebauer (60. Andrea Haberlaß)
Spielertrainerin: Anne Trabant-Haarbach
Gabi GroßMonika Wernicke, Jeanette Brunzlow, Brunhild Fitzke (36. Rita Halbauer), Marie-Louise Portugall – Jaqueline Pagel, Martina Krüger, Christa Göcke, Liane Schumacher – Rita Cygon, Silke Lorenzen
Tor 1:0 Erika Neuenfeld (2.)
Tor 2:0 Doris Kresimon (11.)
Tor 3:0 Doris Kresimon (24.)
Tor 4:0 Doris Kresimon (46.)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hardy Grüne: Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 2: Bundesliga & Co. 1963 bis heute. 1. Liga, 2. Liga, DDR Oberliga. Zahlen, Bilder, Geschichten. AGON Sportverlag, Kassel 1997, ISBN 3-89609-113-1, S. 137.
  • Carsten Töller (Hrsg.): Frauen-Fußball in Deutschland. Eigenverlag, Mettmann 2010, S. 9.