TV Jahn Delmenhorst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TV Jahn Delmenhorst
Logo des TV Jahn Delmenhorst
Basisdaten
Name Turnverein Jahn
Delmenhorst von 1909 e.V.
Sitz Delmenhorst, Niedersachsen
Gründung 1909
Präsident Uwe Raß
Vorstand Tim Nollet
Website www.tvjahn-delmenhorst.de
Erste Mannschaft
Trainer Claus-Dieter Meier
Stadion DeLaSita
Plätze n.b.
Liga 2. Bundesliga
2016/17 2. Platz (Regionalliga Nord)
Heim
Auswärts

Der TV Jahn Delmenhorst (vollständiger Name: Turnverein Jahn Delmenhorst von 1909 e.V.) ist ein Sportverein aus Delmenhorst. Der Verein bietet die Sportarten Aerobic, Boxen, Fußball, Gymnastik, Handball, Jazztanz, Leichtathletik, Tischtennis, Turnen, Volleyball, Tanzen und Wandern.

Frauenfußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1975 gewannen die Jahnfrauen die erste niedersächsische Meisterschaft, die zweite folgte 1979. Zwischen 1991 und 1997 wurde die Mannschaft viermal Meister der Oberliga Nord und ist zusammen mit dem Hamburger SV Rekordmeister dieser Klasse. 1991 verpasste die Mannschaft nur aufgrund des Torverhältnis den Aufstieg in die Bundesliga. Eine 0:4-Niederlage gegen Grün-Weiß Brauweiler auf eigenem Platz gab den Ausschlag. Ein Jahr später war man erfolgreicher. Durch einen 6:0-Sieg gegen den SSV Turbine Potsdam und dank der gleichzeitigen 3:5-Niederlage des FC Rumeln-Kaldenhausen gegen den STV Lövenich war die Mannschaft aufgestiegen. Ohne einen Sieg musste aber der sofortige Wiederabstieg hingenommen werden.

1994, 1995 und 1997 scheiterte die Mannschaft in der Aufstiegsrunde an einer möglichen Bundesligarückkehr. Danach spielte die Mannschaft in der Regionalliga Nord, aus der sie im Jahre 2013 abstiegen. Zwei Jahre später gelang der Wiederaufstieg. Dabei profitierten die Delmenhorsterinnen davon, dass der Meister der Oststaffel Sparta Göttingen auf den Aufstieg verzichtete. In der Regionalliga wurde der TV Jahn dann 2017 Vizemeister hinter der zweiten Mannschaft von Werder Bremen. Da Werder auf den Aufstieg verzichtete rückten die Delmenhorsterinnen nach. Ebenfalls 2017 gewannen die Delmenhorsterinnen erneut den Niedersachsenpokal durch einen 3:1-Finalsieg über den TSV Limmer.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meister der Oberliga Nord 1991, 1992, 1995, 1997
  • Niedersächsischer Meister 1975, 1979
  • Niedersächsischer Pokalsieger 1993, 1996, 2004, 2017

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]