Deutscher Wissenschafts-Verlag (DWV)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Deutscher Wissenschafts-Verlag)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt einen Verlag in Baden-Baden. Zu dem ähnlich benannten ehemaligen Ost-Verlag siehe Deutscher Verlag der Wissenschaften.
Deutscher Wissenschafts-Verlag (DWV)
Logo
Gründung 25. Mai 1998[1]
Sitz Baden-Baden[2] / Kappelrodeck[3]
Verleger Werner E. Gerabek
Verlagsnummer 3-86888 u. a.[3]
Gattung wissenschaftliche Literatur, Sachbücher
Website www.dwv-net.de

Der Deutsche Wissenschafts-Verlag (kurz DWV) ist ein deutscher Verlag mit Sitz in Baden-Baden / Kappelrodeck.[3] Er wurde 1998 von Werner E. Gerabek in Würzburg gegründet.[4] Der Deutsche Wissenschafts-Verlag veröffentlicht vor allem wissenschaftliche Literatur und Sachbücher, zum Programm zählt unter anderem die Gesamtausgabe der Briefe von Max Liebermann.[5]

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Deutsche Wissenschafts-Verlag ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit Sitz in Frankfurt am Main sowie im Landesverband Baden-Württemberg des Börsenvereins mit Sitz in Stuttgart.[6] Das Programm umfasst neben gedruckten Büchern auch E-Books, Zeitschriften und DVDs.[7] Der Deutsche Wissenschafts-Verlag gliedert sein Programm in die Fachgebiete Altertumswissenschaften, Biowissenschaften und Anthropologie, Geschichte und Sozialgeschichte, Kunst und Musik, Literatur-, Sprach- und Kommunikationswissenschaften, Mathematik, Medizin, Naturwissenschaften, Pädagogik, Philosophie, Theologie und Religionswissenschaften sowie Wirtschaft und Gesellschaft.

Zu den Autoren des Verlags zählen Peter Dinzelbacher, Konrad Goehl, Friedrich Harrer, Karl-Martin Hentschel, Hubert Kiesewetter, Max Liebermann, Johannes Gottfried Mayer, Andreas Mohn, Werner Reichel und Ortrun Riha.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutscher Wissenschafts-Verlag. In: Gemeinsame Normdatei. Deutsche Nationalbibliothek, abgerufen am 20. Februar 2016.
  2. Impressum. Deutscher Wissenschafts-Verlag, abgerufen am 20. Februar 2016.
  3. a b c Adressbuch für den deutschsprachigen Buchhandel. In: Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels. Abgerufen am 20. Februar 2016.
  4. Verlag. Deutscher Wissenschafts-Verlag, abgerufen am 20. Februar 2016.
  5. Hartmut Pätzke: Ein großes Unternehmen. In: das-blaettchen.de. 28. November 2011, abgerufen am 20. Februar 2016.
  6. Mitgliederdatenbank. Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg, abgerufen am 20. Februar 2016.
  7. Buchkatalog 2014/2015. Deutscher Wissenschafts-Verlag, September 2014, abgerufen am 20. Februar 2016 (PDF, 3,7 MB).