Die Vögel – Attack From Above

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelDie Vögel – Attack From Above
OriginaltitelKaw
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2007
Länge89 Minuten
AltersfreigabeFSK 16[1]
Stab
RegieSheldon Wilson
DrehbuchBenjamin Sztajnkrycer
ProduktionGordon Yang
MusikSteve London
KameraJohn P. Tarver
SchnittSheldon Wilson
Besetzung
Synchronisation

Die Vögel – Attack From Above (Originaltitel: Kaw) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 2007 des Regisseurs und Produzenten Sheldon Wilson.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einer amerikanischen Kleinstadt in Pennsylvania hat Sheriff Wayne seinen letzten Arbeitstag, bevor er mit seiner Frau Cynthia in die Großstadt ziehen will. Doch ausgerechnet an diesem Tag häufen sich merkwürdige Zwischenfälle. Alles beginnt mit einem Farmer, der leblos in seiner Scheune aufgefunden wird. Die Todesfälle häufen sich und schließlich wird klar, dass hierfür aggressive Rabenschwärme verantwortlich sind, die zunehemd die Kleinstadt besiedeln und sowohl die Einwohner als auch Durchreisende gezielt attackieren. So versuchen sich die Bewohner in ihren geschützten Häusern aufzuhalten. Offensichtlich sind die Raben mit einer Art Erreger infiziert, der ihr Aggressionspotential steigert.

Auf der Suche nach der Ursache erfährt Sheriff Wayne, dass in einer der Stadt nahegelegenen Siedlung von Mennoniten Kühe und Rinder in einer Art Epidemie verstorben sind und Raben sich beim Verzehr des Fleisches angesteckt haben. Der Erreger führt schließlich auch zum Tod der Vögel, so dass es eine kleine Gruppe Überlebender unter den Menschen gibt.

Glücklich relativ unversehrt davongekommen zu sein, betreten Sheriff Wayne und seine Frau Cynthia ihr Haus. Doch sie müssen feststellen, dass auch ein paar Vögel überlebt haben und sie nun von ihnen erneut angegriffen werden.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films wertete: „Durchaus spannendes Fernseh-Remake von Alfred Hitchcocks Klassiker ‚Die Vögel‘, gut gespielt und solide inszeniert.“[1]

Die Kritiker der Fernsehzeitschrift tvspielfilm.de meinten: „Lieber Regisseur, wenn du mit Hitchcock in den Ring steigst, holst du dir eine blutige Nase. Erst recht, wenn dein zahmer ‚Die Vögel‘-Aufguss kein Budget hat. Einige Spannungsmomente gelingen dir zwar, einige Tierhorrorfans sehen bei dir sogar Talent am mau geschriebenen Machwerk. Für deine weitere Karriere gibt's dennoch einen Tipp aus unserem ‚Großen Remake-Handbuch‘: Finger weg von Klassikern! — Gehört zur Gattung der filmischen Aasfresser“ [2]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schauspieler Rod Taylor, der in Hitchcocks Fassung von 1963 die männliche Hauptrolle neben Tippi Hedren gespielt hatte, tritt hier in einer Nebenrolle als Arzt auf.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rolle Synchronsprecher[3]
Sean Patrick Flanery Wayne Hayborn Viktor Neumann
Stephen McHattie Clyde McKenzie Volker Wolf
Kristin Booth Cynthia Hayborn Vanessa Wunsch
Rod Taylor Arzt Walter Wallace Heinz Ostermann
John Ralston Oskar Daniel Werner
Michelle Duquet Betty Brit Gülland
Ashley Newbrough Doris Corinna Dorenkamp
Gray Powell Stan Simon Roden
Vladimir Bondarenko Jacob Jürg Löw
Megan Park Gretchen Maximiliane Häcke
Emma Knight Connie Sarah Brückner
Amanda Brugel Emma Kordula Leiße
Wendy Lyon Luanne Michaela Kametz
Sophie Gendron Tricia Susanne Dobrusskin
Jefferson Brown John Heiko Obermöller
Renessa Blitz Rachel Petra Glunz-Grosch
Jen Lawson Tylers Mutter Ulrike Hoetzel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Die Vögel – Attack From Above. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 14. Mai 2018.
  2. Die Vögel - Attack from Above - Filmkritik auf der Internetpräsenz von TV Spielfilm, abgerufen am 1. September 2012.
  3. Die Vögel - Attack from Above. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 15. Mai 2018.