Diskussion:Bundesratswahlen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Krisenwahlen[Quelltext bearbeiten]

Ich habe das Kapitel "Krisenwahlen" entfernt. Hier die Gründe

  • Einzelne Bundesräte und Bundesratswahlen zu erläutern ist nicht Aufgabe dieses allgemeinen Artikels. Thematisch gehört dieses Kapitel zu Die Schweiz im Zweiten Weltkrieg.
  • Die Auswahl war nicht nachvollziehbar und damit subjektiv: Warum wurden diese Bundesräte erwähnt und nicht Blocher, Kopp, Dreifuss, Metzler bzw. ihre Wahlen?
  • Das Kapitel war stark kommentierend geschrieben und erfüllte damit die Anforderungen des NPOV nicht.
  • Quellen für die zentralen Aussagen fehlen.

-- Zehnfinger 15:36, 10. Apr. 2008 (CEST)

1999[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel wird immer geschrieben, "obwohl bis 1999...." Finde dann müsste es noch einen euen Abschnitt im Artikel geben, im Style von "Neue Wahlregeln ab 1999" , wo erleutert wird welche Gesetzte sich damals wie geändert haben. --Wuestenschiff 19:28, 8. Dez. 2008 (CET)

Ich weiss nicht genau, welches Gesetz da geändert wurde, aber es war nicht von grosser praktischer Bedeutung, da im Prinzip nur Dinge festgelegt wurden, die sowieso schon Konsens waren. -- PaterMcFly Diskussion Beiträge 16:58, 2. Mai 2009 (CEST)

Lücke[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel beschreibt ja die Wahl an sich gar nicht? Da fehlt ein Abschnitt zur Bundesratswahl an sich. -- PaterMcFly Diskussion Beiträge 16:58, 2. Mai 2009 (CEST)

Departementsverteilung[Quelltext bearbeiten]

Mich dünkt, zur Departemenstverteilung müsste hier ein Minimum erwähnt sein (wer machts, wann, wie). (nicht signierter Beitrag von 212.41.107.8 (Diskussion) 15:50, 22. Sep. 2010 (CEST))

Nein, muss man nicht, weil die Departementsverteilung nicht zur Bundesratswahl gehört. Die Departementsverteilung nimmmt der Bundesrat in Eigenregie vor. -- Zehnfinger 14:57, 28. Sep. 2011 (CEST)

Locked[Quelltext bearbeiten]

Wieso ist die Seite gesperrt? Würde gerne oben erwähntes (Lücke, Departementsverteilung) ergänzen. -- 194.230.155.15 08:55, 28. Sep. 2011 (CEST)

Für angemeldete Benutzer ist die Seite nicht gesperrt. Wenn du als IP iene gute Idee zur verbesserung des Artikels hast dann kannst du es hier in der Diskussion so machen wie der Fragesteller zuvor. Wie schon Zehnfinger erwähnte ist deine Idee nicht wirklich gut. Das sehe ich übrigens genauso. Zur Departementsverteilung ist im Artikel Bundesrat (Schweiz) bereits was erwähnt. Wenn du denkst man müsste dort was verbessern dann schau dir den Abschnitt Bundesrat_(Schweiz)#Departementsprinzip mal an. --Netpilots -Φ- 20:09, 29. Sep. 2011 (CEST)


Defekter Weblink[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 01:53, 2. Dez. 2015 (CET)

Rätoromanen im Bundesrat[Quelltext bearbeiten]

Eveline Widmer-Schlumpf ist auch eine Rätoromanin; bitte entsprechend nachtragen und anpassen, danke. --ProloSozz (Diskussion) 13:26, 23. Feb. 2018 (CET)

Wie kommst du darauf? Sie ist zwar Bündnerin, aber deswegen noch lange nicht Rätoromanin. Ich glaube auch nicht, dass sie räterromanisch spricht. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 13:52, 23. Feb. 2018 (CET)
Dann informier' Dich bitte mal! Als sie damals gewählt wurde, war u.a. ein Thema, dass nun im Bundesratszimmer auch Rätoromanisch gesprochen werden könne, da auch die damalige Bundeskanzlerin Corina Casanova ebenso eine Rätoromanin ist. Ich hab' Eveline Widmer-Schlumpf schon öfters sich u.a. mit Barbara Janom Steiner auf rätoromanisch unterhalten hören, als ich neben den beiden stand; und das kam schon mehr als nur einmal vor ... Die Frage jedoch, was die Kriterien sein sollen, um als Rätoromane/Rätoromanin zu gelten, ist hier nicht geklärt. Muss man Muttersprachler sein, oder reicht es, wenn man es wie ein Muttersprachler spricht. Eveline Widmer-Schlumpf tut es auf jeden Fall. --ProloSozz (Diskussion) 21:19, 23. Feb. 2018 (CET)
Ich habe versucht, mich zu informieren, aber der Artikel zu ihr hilft nicht weiter, da steht nichts davon. Und auch die Orte, an denen sie zuvor gearbeitet hatte, lassen keinen Schluss darauf zu. Zumindest dass sie rätoromanisch spricht, sollte man dort wohl erwähnen. Ob das reicht, um als Rätoromanin zu gelten, kann ich allerdings auch nicht beantworten. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 10:47, 24. Feb. 2018 (CET)
Ich seh' das Problem schon und wundere mich auch, dass auch kaum sonstwo im Netz erwähnt ist, dass Rätoromanisch eine ihrer (fast) täglich genutzten Sprachen ist. Unzufriedestellende Quelleenlage war auch der Grund, den Baustein (und keine Anfügung) eingefügt zu haben ... --ProloSozz (Diskussion) 13:16, 24. Feb. 2018 (CET)