Diskussion:Ferdinand Tönnies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Ferdinand Tönnies“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 2 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv

Wie wird ein Archiv angelegt?

Geheimrat[Quelltext bearbeiten]

Ab 1917 war Tönnies Geheimrat. So steht es unbelegt im Artikel und ich bewzeifle es nicht, denn das Tönnies Geheimrat war, findet sich vielfach in der Literatur. Trotzdem wüsste ich gerne mehr. Von wem wurde ihm denn dieser rätselhafte Titel 1917 verliehen. Nach 1918 wurde dann doch in Preußen niemand mehr Geheimrat, die Titelträger aber blieben es offenbar, was ihnen wohl erhebliches gesellschaftliches Gewicht verlieh. Das entnehme ich einem Bericht vom 6. Soziologentag 1928 in Zürich (dabei geht es eigentlich um Norbert Elias). Zu den Debatten nach zwei Referaten heißt es da: „Das ging ganz der hierarchischen Reihenfolge nach. Zuerst sprachen die Geheimräte, als erster der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Ferdinand Tönnies, dann Alfred Weber und Werner Sombart. Dann durften die Professoren – nachdem die Redezeit von 20 auf 6 Minuten reduziert worden war – und schließlich einige Doctores das Wort ergreifen, (...).“ (Hermann Korte: Über Norbert Elias. Das Werden eines Menschenwissenschaftlers, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1988, S. 102.) --Jürgen Oetting (Diskussion) 19:36, 10. Jan. 2018 (CET)

In der Biographie steht dazu bestimmt mehr - bei Gelegenheit werde ich das entsprechend recherchieren. Gruß, Louis Wu (Diskussion) 21:04, 10. Jan. 2018 (CET)
Auf Seite 213 der Tönnies-Biographie (Bräist/Bredstedt 2013) steht: "Im September 1916 verlieh das Preußische Staatsministerium Ferdinand Tönnies den Titel eines Geheimen Regierungsrates". Besge Grüße, Louis Wu (Diskussion) 11:23, 22. Jan. 2018 (CET)
Danke, müsste dann nicht die Jahresangabe im Arikel geändert werden? --Jürgen Oetting (Diskussion) 12:15, 22. Jan. 2018 (CET)
Laut dieser Information definitiv ja. Louis Wu (Diskussion) 12:26, 22. Jan. 2018 (CET)

Clausens Einführung in die Soziologie ist keine spezifische Tönnies-Literatur[Quelltext bearbeiten]

Moin Der Ergänzer, ich werde Deinen Literatureintrag (Lars Clausen: Meine Einführung in die Soziologie. 15 Vorlesungen in freier Rede.), den Du jetzt unter die neue Zwischenüberschrift Kurze Erstinformation in vergleichsweise einfacher Sprache gestellt hast erneut revertieren. Erstens ist es keine spezifische Tönnies-Literatur, zweitens ist Clausens Sprache wirklich nicht einfach, drittens ist es nicht kurz, in den 15. Vorlesungen kam Clausen mehrfach auf Tönnies zu sprechen, nur in der 11. Vorlesung steht T. im Mittelpunkt, Clausen erörtert aber auch in dieser Vorlesung noch andere Themen. Was also soll daran eine kurze Erstinformation sein. Kennst Du das Buch? Es dokumentiert eine anspruchsvolle Abschiedsvorlesung, es ist allenfalls eine Einführung in das Clausen-Denken (und seine Entwicklung) für fortgeschrittene Soziologie-Studierende und andere Interessierte mit Vorwissen. – Ich setze Deine Bearbeitung also erneut zurück und werde eine diskussionslose Revertierung deinerseits als edit-war betrachten. Beste Grüße --Jürgen Oetting (Diskussion) 23:20, 5. Dez. 2018 (CET)

Hab' das 365-Seiten-Buch nun noch einmal durchgesehen und die 11. Vorlesung gelesen. In der beginnt Clausen mit Noch einmal: Logik für Sozialwissenschaftler und behandelt Gotthard Günther sowie Niklas Luhmann (S. 258 bis 265), dann folgt Kieler Hausgeist: Ferdinand Tönnies (S. 265 bis 268), eine zum Teil anekdotisch-biografische Darstellung, dann Gemeinschaft und Gesellschaft (S. 268 bis 272), wirklich eine Kurzfassung, locker präsentiert. Schließlich dann Tönnies' Wirkung, mit einem Exkurs zu den Vorteilen des Kongresslebens (S. 272 bis 275). Clausen beendet die Vorlesung mit Anmerkungen zu Romantik und Aufklärung (Seite 275 bis 277). Es sind also 10 Buchseitem (von 365), auf denen Tönnies en bloc behandelt wird. An anderen Stellen wird er en passant genannt. Das als eine Kurze Erstinformation in vergleichsweise einfacher Sprache in die Literaturliste zu stellen, auch wenn die zehn Seiten ausgewiesen sind, halte ich nicht für angemessen. --Jürgen Oetting (Diskussion) 08:44, 6. Dez. 2018 (CET)

Vielen Dank für diese Mühe, aber es geht doch nur um die von mir angegebenen Seiten, nicht um das ganze Buch: S. 265–275. Ich war, als ich sie vorgestern in der Bibliothek las, baff, was für eine didaktische Perle da in einem insgesamt -- in dieser Hinsicht sind wir völlig einer Meinung -- sehr speziellen Buch versteckt ist. Wie ließe sich auf diese Perle so verweisen, daß klar ist, daß nicht das ganze Buch gemeint ist? --Der Ergänzer (Diskussion) 13:47, 6. Dez. 2018 (CET).
Moin Ergänzer, ja, die zehn Seiten lesen sich flott. Aber sie sind dick verpackt im Buch, dass übrigens einen hintersinnigen Titel hat und keine Einführung in die Soziologie sein soll, sondern Clausens Weg in und durch die Soziologie meint. Wenn ich die WP-Richtlinien für Literaturangaben zugrunde lege, sehe ich wenig Chancen für den Clausen-Text. Da heißt es: Es werden die wissenschaftlich maßgeblichen Werke sowie seriöse, möglichst aktuelle Einführungen aufgeführt. Eine beliebige oder möglichst lange Auflistung von Büchern ist nicht erwünscht. Mal abwarten, wie andere das einschätzen, zum Beispiel Louis Wu, der ja den Artikel häufig bearbeitet. Beste Grüße --Jürgen Oetting (Diskussion) 14:04, 6. Dez. 2018 (CET)
Danke noch einmal, Jürgen Oetting. Ich will nichts gewaltsam durchsetzen, sondern trage nur bei, was ich auch gern finden würde. Warten wir also ab, was Lous Wu und andere meinen. Aber konnte man nicht, um deutlicher zu machen, daß es nur um die zehn Seiten geht, die leider keinen gemeinsamen Titel haben, schreiben Kieler Hausgeist: Ferdinand Tönnies -- Gemeinschaft und Gesellschaft -- Tönnies' Wirkung. In: ...? Einen schönen Tag noch. --Der Ergänzer (Diskussion) 14:59, 6. Dez. 2018 (CET).
Jürgen Oetting har Recht: Es ist definitiv keine Tönnies-Literatur die hier vorliegt, sondern der Einblick in die Soziologie von Lars Clausen. Ich würde es daher auch nicht im Artikel stehen lassen. Gruß, Louis Wu (Diskussion) 19:08, 6. Dez. 2018 (CET)
als nur entfernter Beobachter dieser Seite drei kleine Senfkleckse:
1. mich würde der Hinweis auf die zehn Seiten nicht stören
2. Clausen kommt hier im Artikel schon zu seinem Recht, allerdings fehlt Clausens Artikel in der DBE
3. Bevor man sich hier in vermeintlichen Grundsatzfragen verzettelt, sollte "man" sich mal die Qualität der zur Zeit 29 Einzelnachweise ansehen, nach grobem Drübersehen insbesondere die Nr. 1 (ISBN fehlt); 2 (völlig unklar); 4 (ISBN fehlt); 9 die Autorin Kerstin Nees fehlt; 12 (fehlt die Schrift); 14 "Ebd" geht gar nicht; 15 Seitenangabe fehlt; 17 der Autor fehlt; 19 "Ders" liest sich nicht so leicht; 24 Seitenangabe fehlt; 29 ein roher Weblink ist nicht sehr leserfreundlich.
--Goesseln (Diskussion) 23:05, 6. Dez. 2018 (CET)
Moin Goesseln, ich bin wohl etwas begriffsstutzig heute Vormittag, was meinst Du unter 2 mit allerdings fehlt Clausens Artikel in der DBE? Lars Clausen war übrigens als €pa Hauptautor des Artikels. Das darf inzwischen so gesagt werden, die Identität €pas ist im Clausen-Artikel nachgewiesen. Von €pa stammen sehr viele fachkundige Einschübe (ich kenne das aus anderen Artikeln) ohne jeden Beleg. Manches wird kaum nachträglich zu belegen sein. Und ja, die Einzelnachweise bedürfen einer Bearbeitung. Eigentlich sollte so ein Artikel über den Begründer der Soziologie in Deutschland den Status lesenswert haben, doch dahin ist noch ein weiter Weg. Noch ist der Artikel teilweise Relikt aus der frühen Phase der deutschsprachigen WP, in der Nachweise nicht so wichtig waren. Wir sollten ihn (den Artikel) neu aufbauen. Dann können sie zehn Seiten aus dem Clausen-Buch, um die es in diesem Thread ursrpünglich ging, ausgewertet und in Einzelnachweisen genannt werden. Beste Grüße --Jürgen Oetting (Diskussion) 10:30, 7. Dez. 2018 (CET)