Diskussion:Jodsalz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ich habe den Kritikbereich überarbeitet, weil ich der Meinung bin, wenn es um Kritik geht, geht es um Kritik. Und diese ist aus Sicht der Betroffenen absolut berechtigt. Darin haben dann meiner Meinung nach Gegenargumente von Jodierungsbefürwortern, zumal in einem die Kritiker diskretierenden Tonfall, absolut nichts zu suchen. Wer der Meinung ist, man könne gar nicht zuviel Jod zu sich nehmen, weil ja keiner soviel jodiertes Salz essen kann, der sollte sich mal durch den Kopf gehen lassen, daß mittlerweile ein Joghurt und ein Ei pro Tag den Tagesbedarf an Jod erreichen, weil dank der Tierfutterjodierung ohne unser aller Wissen mehr Jod in den Endprodukten landet, als den meisten bewußt ist. Jod kommt eben nicht nur aus dem Jodsalz. [Benutzer: Peraldo]


Jodmangelgebiet? Was sagt die WHO dazu? Siehe google: iodine status worldwide

Das war einmal... (Vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von 84.166.48.168 (DiskussionBeiträge) MBq Disk Bew 07:50, 5. Okt 2006 (CEST))

Ich habe den Satz Die Bundesverbände Naturkost Naturwaren (BNN) stehen einer Iodierung von Lebensmitteln nicht ablehnend gegenüber. hierher verschoben, weil ich keinen Beleg, also Stellungnahme des BNN zu Thema finden konnte. --MBq Disk Bew 07:50, 5. Okt 2006 (CEST)

Alle Böden in humiden Gebieten sind relativ jodarm. Siehe http://www.nd-online.de/artikel.asp?AID=52110&IDC=30&DB=Archiv Ich vermute, der Arbeitskreis Jodmangel hat aus PR-Gründen so lange am Eiszeitmärchen festgehalten. Es war eine eingängige Geschichte. Siehe http://web.archive.org/web/20050307112158/http://www.jodmangel.de/artikel2.htm Transparent 16:47, 27. Mai 2007 (CEST)


Lass uns das bei Iodmangel einbauen und auch dort diskutieren. --MBq Disk Bew 11:19, 28. Mai 2007 (CEST)
Ja, ist besser so. Transparent 12:42, 28. Mai 2007 (CEST)

Ist Meersalz wirklich jodreich? Meines Wissens verdunstet das Jod großteils in den Salinen. Transparent 12:42, 28. Mai 2007 (CEST)

Siehe Meersalz. Nein, Meersalz ist nicht besonders iodreich. Anders dürfte das bei der Meeerluft sein, die durch Aerosolbildung mehr Mineralien enthält. Ich vermute, bei der Kristallisation von NaCl werden andere Stoffe – bis auf einen typischen Rest von zwei bis drei Prozent – alle anderen Stoffe „ausgesperrt“. Rainer Z ... 14:38, 28. Mai 2007 (CEST)

Mögliche Schadwirkungen und Kontroversen[Quelltext bearbeiten]

... halte ich für erwähnenswert, u. a. http://de.wikipedia.org/wiki/Schilddr%C3%BCsen%C3%BCberfunktion#Entstehung und die (Verschwörungs-)Theorien, dass Jod ein Abfallprodukt der Industrie wäre und durch eine angebliche Wirkung nicht entsorgt werden muss, sondern verkauft werden kann. sh. http://www.gutefrage.net/frage/warum-ist-ueberall-jod-drin-obwohl-inzwischen-klar-ist-dass-es-uns-nur-schadet (nicht signierter Beitrag von 87.175.152.228 (Diskussion) 17:00, 16. Feb. 2013 (CET))

zweifelhafte Referenz[Quelltext bearbeiten]

Die Referenz Mit Jodsalz und ausgewogener Ernährung konsequent, effektiv und sicher gegen Jodmangel. Forschung, Klinik und Praxis 11/2003 Volltext behauptet (ohne auf eine Studie zu verweisen) In Deutschland leiden 30–40 % der Erwachsenen an einem Jodmangelkropf (Struma) mit vielfältigen und schwerwiegenden Auswirkungen für Gesundheit und Leistungsvermögen. . Daher ist die Referenz zweifelhaft und gehört gelöscht. Gruss Minoo (Diskussion) 19:00, 17. Jun. 2013 (CEST)

Kritikbereich?[Quelltext bearbeiten]

Wo ist denn der Kritikbereich, auf den Du Dich beziehst (Eingang dieser Diskussion)? Der würde doch in den Artikel gehören und nicht nur in die Diskussion. --192.109.50.214 09:53, 2. Jul. 2015 (CEST)

Der ist im März 2010 ersatzlos entfernt worden.