Diskussion:Johann Wolfgang von Goethe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia-logo-v2.svg Dieser Artikel war am 22. März 2015 der Artikel des Tages.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Johann Wolfgang von Goethe“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 4 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 10 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.

Goethes Vorfahre Sadok Selim laut Deetjen[Quelltext bearbeiten]

Werfe es mal in die Runde zur Diskussion:

  • "Dass Johann Wolfgang von Goethe türkische Vorfahren hatte, war bekannt. Dass diese Wurzeln jedoch nach Baden-Württemberg zurückreichen, weniger. Das hat jedenfalls der Brackenheimer Dekan Werner-Ulrich Deetjen herausgefunden. Laut dem promovierten Kirchenhistoriker gehen Goethes Vorfahren auf Sadok Selim zurück, der gegen Ende des 13. Jahrhunderts bei Kämpfen mit Kreuzfahrern im Heiligen Land in Gefangenschaft des Deutschritterordens geriet. Er kehrte mit den Ordensrittern in deren Heimat nach Brackenheim bei Heilbronn zurück. Der ehemalige türkische Hauptmann passte sich rasch der neuen Umgebung an, ließ sich taufen und heirate Rebekka Dobler aus Brackenheim. Seitenlinien dieser Familie lassen sich bis heute in Hessen und in Franken nachweisen. Sie haben – so Deetjen – zahlreiche Männer von Rang hervorgebracht, unter ihnen den Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe. […]" (Karl-Heinz Meier-Braun: "Die 101 wichtigsten Fragen: Einwanderung und Asyl", C.H.Beck, 2017)

Gruß,--Anglo-Araneophilus (Diskussion) 10:30, 16. Jul. 2017 (CEST)

Da ist doch ein Fehler[Quelltext bearbeiten]

Da ist doch ein Fehler: "Er und seine Schwester Cornelia erfuhren eine aufwendige Ausbildung durch Hauslehrer." ist das nicht: "Er und seine Schwester Cornelia erfuhren eine aufwendige Ausbildung durch den Hauslehrer." oder ist es: "Er und seine Schwester Cornelia erfuhren eine aufwendige Ausbildung durch die Hauslehrer."

Warum Fehler? Jede der drei Formen ist möglich und trifft jeweils eine (leicht) andere Aussage. --Rudolph Buch (Diskussion) 03:10, 9. Sep. 2017 (CEST)

Gesundheitsgeschichte[Quelltext bearbeiten]

Halte den gesundheitlichen Werdegang Goethes schon für interessant genug hier aufgeführt zu werden, wo sonst bei Wikipedia steht es? Man kann ja hier darüber Diskutieren. Gruß HIMBA (Diskussion) 10:39, 24. Sep. 2017 (CEST)

Darum gehts Über strittige Inhalte wird erst diskutiert und dann werden sie wieder eingefügt. Der Artikel hat 249kb. Klar kann man ihn mit allen möglichen Details vollstopfen. Interessiert bloß keinen und lesen wird das auch keiner. Wikipedia ist keine Rohdatensammlung von ganz vielen Informationen, sondern eine Enzyklopädie, die das Wissenswerte zu einem Thema übersichtlich zusammenfassen soll. Es ist also relevant, dass die Hebamme einen Atem- und Kreislaufstillstand behandeln konnte und welche Kinderkrankheiten er überstand? Dazu gibt es eine Fußnote bei dem Wort "versorgt". Unbelegte Aussagen: Goethe führte, wie aus seinem Tagebucheintrag vom 25. September 1796 hervorgeht, den Begriff „Morphologie“ in die Wissenschaftsgeschichte ein. Angabe wurde falsch und ohne Seitenzahlen zitiert: Gerd-Helge Vogel: Bildhafte Sprache und sprechende Bilder: Anmerkungen zum Einfluss der Werke Goethes auf Bildfindungen der Dresdener Romantiker. In: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg (Hrsg.): Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums, Nürnberg 1999. Warum muss ein Medizinlexikon vielfach als Referenz angegeben werden, wenn es mehr als genügend grundlegende Biographien zu Goethe gibt? Ebenfalls zu berücksichtigen ist, inwieweit diese Quellen in den akademischen Diskurs, etwa in akademischen Fachzeitschriften des betreffenden Themengebiets, einbezogen werden und welches Gewicht ihnen darin beigemessen wird. Es müsste also nachgewiesen werden, welches Gewicht diesen eingefügten Informationen in den einschlägigen Geothe-Biographien eingeräumt wird. Es ist doch klar, dass in einem Medizinlexikon medizinische Aspekte besonder hervorgehoben werden. Vielleicht mag sich Benutzer:FelMol als Hauptautor äußern? --Armin (Diskussion) 11:06, 24. Sep. 2017 (CEST)
Würde mich schon interessieren, was in diesem komischen Lexikon steht und wie eine Hebamme im 18. Jahrhundert eine perinatale Asphyxie behandelt hat (wahrscheinlich nur Gerede, um sich wichtig zu machen). Auch das Überleben schwerer Krankheiten als Kind soll wohl vor allem signalisieren, unser Goethe war schon als Baby ein Koloss. -- Andreas Werle (Diskussion) 11:19, 24. Sep. 2017 (CEST)
Ich halte die Argumente von Armin P. für überzeugend und möchte den Artikel von solchen unerheblichen medizinischen Details frei halten. --FelMol (Diskussion) 11:49, 24. Sep. 2017 (CEST)

Zum Abschluss kann man auch noch auf dieses Statement verweisen. Damit erledigt. --Armin (Diskussion) 23:30, 30. Sep. 2017 (CEST)

Bei den Autoren dieses Werkes handelt es sich teilweise um Hobbyisten: Dr. Claudia Richter Bad Mergentheim, Anna Märker Bad Homburg, Alexander T. Teichmann, Prof. Dr. Michael Sachs Frankfurt. Die haben das Handwerk eines Historikers mit Sicherheit nicht gelernt. -- Andreas Werle (Diskussion) 07:58, 1. Okt. 2017 (CEST)

Kategorie "Deutscher"[Quelltext bearbeiten]

Ich habe die Staatsbürgerkategorie "Deutscher" aus dem Artikel entfernt, da die Grundlage fehlt. Goethe gehört in die passenden Unterkategorien von "Historische Person". --j.budissin+/- 11:32, 21. Okt. 2017 (CEST)

Wieso meinst du, dass die Grundlage fehlt? Grüße, --Schotterebene (Diskussion) 11:58, 22. Okt. 2017 (CEST)
Was ist mit Luther und Schiller? Willst Du auch dort die Kategorie Deutscher entfernen? --FelMol (Diskussion) 14:19, 22. Okt. 2017 (CEST)
Service: Wikipedia:WikiProjekt Kategorien/Diskussionen/2017/Oktober/17#Kategorie:Deutscher. --Tusculum (Diskussion) 16:39, 22. Okt. 2017 (CEST)
Hallo Tusculum, danke für den Service. Ich bin zwar kein Kategorien-Spezialist, aber für mich klingt das wie "Neues aus dem Elfenbeinturm". Grüße, --Schotterebene (Diskussion) 18:18, 22. Okt. 2017 (CEST)
Also neu ist das nicht und in der Tat gelten die Kategorisierungen wie Kategorie:Italiener, Kategorie:Brite etc. den Staatsangehörigkeiten. Entsprechend werden Personen Italiens vor der Staatsgründung 1861 unter Kategorie:Historische Person (Italien), Bewohner der britischen Inseln vor 1707 als Kategorie:Engländer etc. kategorisiert. Und Ludwig van Beethoven ist auch kein Deutscher, so wenig wie Wolfgang Amadeus Mozart ein Österreicher ist. Mich persönlich stört diese Gleichsetzung der „Volkszugehörigkeit“, also einer vermeintlich ethnischen Dimension, mit der sonst strikt eingehaltenen Staatsangehörigkeit übrigens ebenfalls. Grüße, --Tusculum (Diskussion) 18:52, 22. Okt. 2017 (CEST)
@Schotterebene: Was ist daran neu? Die Kategorie "Deutscher" ist eine Unterkategorie von "Person nach Staatsangehörigkeit". Damit ist klar, dass in die Kategorie nur Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit gehören – übrigens unabhängig von irgendeiner Diskussion, da die Kategorie bereits definiert ist. Und das heißt, dass Goethe, Luther und Schiller hier nichts verloren haben. Grüße, j.budissin+/- 09:01, 23. Okt. 2017 (CEST)
@FelMol: Bitte nenne mir einen Grund, warum sich Goethe in dieser Staatsbürgerkategorie befinden sollte. Ansonsten muss die Kategorie wieder raus. --j.budissin+/- 10:52, 23. Okt. 2017 (CEST)
Der aktuelle Wortsinn gibt Dir recht, doch die Praxis folgt einer anderen Logik. Entweder man ändert die Definition der Kategorie, wofür ich wäre, oder die Praxis. Konsequent und konsistent sollte die hier geübte Praxis jedoch sein. D.h. entweder wird die bisherige Praxis - Deutscher nach historischem Staatsgebiet und Sprachraum - beibehalten oder alle Luthers, Schillers e tutti quanti verlieren ausnahmslos diese Kategorie. Gruß --FelMol (Diskussion) 12:15, 23. Okt. 2017 (CEST)
Die Definition der Kategorie ergibt sich eben m.M. aus ihrer Einordnung im Kategoriesystem und da ist sie eindeutig eine Unterkategorie von "Person nach Staatsangehörigkeit" – was auch der üblichen Praxis hier entspricht. Wir können nicht einerseits bei allen möglichen Minderheitenangehörigen Staatsbürgerkategorien reinhauen und andererseits ethnische Deutsche in die Kategorie packen, auf die dieses Einordnungskriterium überhaupt nicht zutrifft. Das widerspricht sich und muss voneinander getrennt sein. --j.budissin+/- 11:18, 24. Okt. 2017 (CEST)
Dann mach mal reinen Tisch mit den mehreren Tausend, die Deiner Meinung nach mit der falschen Kategorie "Deutscher" bezeichnet wurden. Aber bitte keine Rosinenpickerei bei einigen bekannten Größen! Gruß --FelMol (Diskussion) 12:01, 24. Okt. 2017 (CEST)
1. So furchtbar viele wie du denkst, sind das gar nicht (weil nämlich bei der Einsortierung auch Rosinenpickerei betrieben wird) und 2. lassen sich die betroffenen Artikel mithilfe von PetScan doch recht gut eingrenzen. War das jetzt noch ein Kontra-Argument oder tatsächlich die Aufforderung, die konsequente Kategorisierung in die Tat umzusetzen? --j.budissin+/- 13:46, 24. Okt. 2017 (CEST)
Ich werde bei dieser Frage nicht mehr tätig werden. --FelMol (Diskussion) 14:35, 24. Okt. 2017 (CEST)
Mit Todesdatum vor dem 19. Jahrhundert sind ca. 15.000 in der Kategorie:Deutscher eingeordnet. 92.75.197.30 22:47, 24. Okt. 2017 (CEST)