Diskussion:Samoa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Eine mögliche Redundanz der Artikel Samoa, Samoainseln und Amerikanisch-Samoa wurde von November 2012 bis März 2014 diskutiert (zugehörige Redundanzdiskussion). Bitte beachte dies vor der Anlage einer neuen Redundanzdiskussion.

Geschichte[Quelltext bearbeiten]

Ich habe den Artikel heute von einem Beinahe-Stub auf eine normale Länge gebracht. Mein Hauptinteresse gilt der Geschichte (und nebenbei der Sozialstruktur) Samoas, zu der ich noch mehr schreiben will. Die anderen Fakten, die ich gesammelt habe, habe ich nicht zehn mal rückgeprüft. Zudem widersprechen sich ja auch manche Quellen. -- Coconut 05:16, 11. Jul 2005 (CEST)

Die Ausweitung tut dem Beitrag gut, allerdings waren manche Dinge wirklich komplett irrelevant, zum Beispiel die Distrikte. Die bedeuten real so viel wie in Deutschland "Schwaben" oder "Emsland". Viele Zahlen waren auch total veraltet - dies ist heute wirklich ein anderes Land als 1995 ... Und ich weiß das, denn ich lebe in Samoa seit 1997. Der Widerspruch vieler Quellen liegt vor allem auch daran, dass sie mit der rasanten Entwicklung und den tiefgreifenden Veränderungen hier nicht Schritt halten. Alles, was älter als aus 2000 ist, ist nur noch Altpapier.
Unser verehrtes Staatsoberhupt wird mit "Susuga" angesprochen, was etwa "Hoher Herr" bedeutet (Your Highness), aber nicht sein Vorname ist ... Häuptling zu sein ist auch nichts Erwähnenswertes - drei Viertel aller erwachsenen Männer in Samoa sind Häuptlinge. Das Wort ist sowieso falsch (und das englische "Chief" wird hier auch nicht benutzt) - Matai wird richtig mit Familienoberhaupt übersetzt. Das ist, was Matais sind, aber kein Häuptlinge.
Also - nichts für ungut, Coconut, aber es wäre schon nicht verkehrt, wenigstens zwei Mal nachzuprüfen, bevor man was schreibt, besonders über ein solches Boomland wie Samoa. Das gilt für die Wirtschaft ebenso wie für die Sozialstruktur. Auch die ist sehr anders heute als 1995 oder gar noch früher. Kläre lieber, ob das überhaupt noch stimmt, was Du dazu schreiben willst. Die Daten zur Bevölkerungsstruktur sind sicherlich auch verkehrt - das mit den Frauen mittleren Alters stimmt definitiv nicht. Bei der Volkszählung in 2001 war es noch nicht so - also kann es auch in 2004/2005 nicht so sein, bei kaum veränderter Bevölkerungszahl. Welche Quelle hast Du da? --Werner Kappus 27. Juli 2005, 13:05

"Aber erst durch die Missionare der britischen London Missionary Society ab 1830 wurden die Samoaner die Weißen nicht mehr los." - plädiere für neutrale, seriösere Formulierung. --Otberg 16:20, 21. Nov 2005 (CET)

Richtig und es ist auch geändert, ebenso der offizielle Name des Staates und seine fälschliche Einordnung in die Kategorien "Monarchien (Staat)". Der geschichtliche Teil ist sowieso sehr deutsch- und weißenlastig, aber das muss man in einem deutschen Artikel wohl hinnehmen -:). Die Samoaner wissen das alles nicht und es interessiert sie auch nicht die Bohne. Das ist deutsche Geschichte und nicht samoanische ... Hauptsache, man ist wieder unabhängig. Was die Samoaner statt dieser für sie irrelevanten Auflistung von Konsuln kennen, sind die Namen und Daten ihres Widerstandskampfes gegen die Kolonialherren ... DAS ist samoanische Geschichte. --Werner Kappus 9. Februar 2006, 01:54
Interessant... Geschichte ist also nicht, was war, sondern das, was irgendwie heute die Leute, vermutlich nach Konsum von genügend Privatfernsehen, interessieren könnte. Na das hätten wir Deutsche ns nach 1945 mal so aneignenen sollen! Sorry. lieber Herr Kappus - Geschichte ist das, was passiert ist, völlig egal ob das heute irgendeinen noch interessiert. Wenn man danach geht, graut mir davor, was hiesige Discoteenies in ein paar jahren noch von deutscher Geschichte wissen. 217.228.84.90 03:09, 20. Feb. 2009 (CET)
Richtig, Geschichte ist das, was passiert ist. Und da lebten zwischen 1900 und 1914 in Samoa recht genau 300 Deutsche und nochmal 300 andere Weiße neben rund 24.000 Samoanern. Aber die arroganten Weißen meinen, dass die internen Querelen dieser 600 Leute samoanische Geschichte seien, weil man sich eben in Samoa gestritten hat ...? Sorry, die Samoaner sehen das wirklich nicht als wichtig an (obwohl es natürlich passiert ist). --Werner Kappus 04:19, 26. Aug. 2009 (CEST)
Wenn in einem Land eine winzig kleine Elite einen solchen Einfluss hat, dass sie die Geschicke des ganzen Landes zu beeinflussen imstande ist, der große Rest hingegen lediglich regiert wird, ohne selbst als Akteuer in Erscheinung zu treten, dann sind die internen Querelen dieser Elite durchaus von maßgeblicher geschichtlicher Relevanz. Dem kann wohl keiner widersprechen. Inhaltlich möchte ich mich damit aber nicht zu einzelnen Aspekten des Artikels geäußert haben. Gruß! Henning Blatt 17:17, 26. Aug. 2009 (CEST)
Ob es sich bei den in Samoa seinerzeit ansässigen Deutschen und anderen Europäern um eine Elite gehandelt hat, mag man getrost bezweifeln. Sie hatten allerdings die Kanonen und die Samoaner nicht. Wenn das "Elite" definiert, dann sei es so, Viel wichtiger erscheint mir allerdings, dass es keinen erkennbaren Einfluss der deutschen Besetzung in der samoanischen Kultur gibt. Keine Lehnwörter, keine übernommenen Werte und Ideale, nichts. Ein Spottlied auf den Kaiser ist alles, was ich hier in 12 Jahren gefunden habe (und das kennt heutzutage auch niemand mehr). Man hat damals komplett nebeneinander her gelebt und insofern reden wir hier wirklich über deutsche Geschichte in Samoa und eben nicht über samoanische Geschichte. --Werner Kappus 14:30, 28. Aug. 2009 (CEST)
Passt nicht wirklich zu Persönlichkeiten wie Misa Telefoni Retzlaff Tharlarion (Diskussion) 21:08, 12. Aug. 2016 (CEST)

Robert Louis Stevenson auf Samoa[Quelltext bearbeiten]

Kein Wort über ihn hier - dabei hat er dort seine vier letzten Lebensjahre verbracht, hat in die Politik eingegriffen, ist dort gestorben und begraben, und sein Grab dürfte eine der wichtigsten Touristenattraktionen der Insel sein. --Quoth 18:46, 28. Jan. 2009 (CET)

Na dann: Sprung auf, marsch, marsch!!! Henning Blatt 21:53, 29. Jan. 2009 (CET)
Na dann bitte auch nicht das RLS-Museum (in dessen früherem Wohnhaus Vailima) und das Vailima-Bier vergessen. ;-) -- Alinea 10:12, 30. Jan. 2009 (CET)
Das Bier müsstest Du noch einbauen, Alinea. --Quoth 19:01, 31. Jan. 2009 (CET)
Nö, ich mag kein Bier. Irgendwie gehört aber der ganze Abschnitt zu Godeffroy, weiter oben erwähnt, mit der Firma hatte RLS Kontakt. Im Lemma Upolu war er schon erwähnt, wenn auch etwas karg. Gruß -- Alinea 19:33, 31. Jan. 2009 (CET)
Weißt Du denn, ob Stevenson sein Haus nach dem Bier benannt hat oder ob das Bier nach seinem Haus benannt wurde? -- Quoth 07:18, 1. Feb. 2009 (CET)
Bier nach Haus. Vailima heißt "fünf Flüsse". 1978 mit der Produktion nach deutschem Reinheitsgebot begonnen, siehe hier. Gruß -- Alinea 08:56, 1. Feb. 2009 (CET)

Aber nicht doch. Nach dem deutschen Reinheitsgebot gebrautes Bier gibt es und gab es in den Tropen nie, weil es sehr schnell sauer wird. Alles Unsinn. Ein deutscher Brauereiausstatter hatte ein Joint Venture mit der samoanischen Regierung gegründet und das ist alles Deutsche am Bier. Manager war ein Schweizer. Seit 2000 gehört die Brauerei ganz zu Foster's (Australien), Manager und Braumeister sind Samoaner. Und Vailima heißt nicht "Fünf Flüsse". Samoaner pflegen keine Flüsse zu zählen - sowas tun nur Europäer. --Werner Kappus 04:34, 20. Jul. 2009 (CEST)

Hier stehen die "fünf Flüsse". Und in meiner deutschen Biografie stands auch. Da Du Insider zu sein scheinst, nenn mir doch die richtige Aussage, damit ich es bei RLS verbessern kann. Gruß -- Alinea 09:58, 20. Jul. 2009 (CEST)
Ach ja, hier steht das deutsche Reinheitsgebot, was nicht unbedingt richtig sein muss. -- Alinea 10:06, 20. Jul. 2009 (CEST)

Das mit dem Reinheitsgebot ist dort im Link auch schon geändert (ich hatte den Betreiber angeschrieben). Vailima bedeutet "Wasser aus der Hand" und bezieht sich auf eine Legende, nach der ein von der Dorfgemeinschaft verstoßenes Liebespaar dort am Bach entlang ging und die Frau dem Manne Wasser (vai) mit der Hand (lima) schöpfte. Lima bedeutet aber nicht nur "Hand", sondern auch die Zahl 5 - daher die Sache mit den fünf Flüssen. Die wahre Bedeutung ist allerdings viel schöner und - vor allem - viel samoanischer. --Werner Kappus 14:12, 25. Jul. 2009 (CEST)

Vielen Dank für die Erklärung. Aber wie soll ich das bei Stevenson ändern, wenn meine schriftlichen Quellen "Fünf Flüsse" aussagen. Ich kann als Quelle doch nicht diese Diskussionsseite angeben ;-) Also werde ich es wohl oder übel unverändert lassen müssen. -- Alinea 14:34, 25. Jul. 2009 (CEST)
Oh, da gibt es doch recht viele Quellen. Das Journal of Pacific History http://www.jstor.org/pss/25168472 ist eine davon, sogar mit direktem Bezug auf Mißverständnisse über Robert Louis Stevenson. Und Theroux ist sicher auch zitierfähig. Ansonsten kannst Du im englischen Wikipedia mal "Samoa Breweries" aufrufen. Da steht es auch. Eine deutsche Quelle ist: http://www.schwarzaufweiss.de/samoa/samoa3.htm. Ansonsten: weglassen. "Fünf Flüsse" ist eindeutig verkehrt und dann ist gar nichts besser als eine Falschinformation. Ich werde mir dann auch mal den Artikel zu Vailima im englischen Wikipedia vornehmen, wo Du die Fehlinformation her hattest. Der ist wirklich sehr schlecht. Vailima ist ja nun zuerst einmal ein samoanisches Dorf, das es auch schon gab, bevor Robert Louis Stevenson jemals dorthin kam. Sein Haus heißt konsequenterweise dann auch nicht Vailima, sondern "Villa Vailima". --Werner Kappus 00:18, 29. Jul. 2009 (CEST)
Ich habe es korrigiert mit Fußnote. Die "Fünf Flüsse" stehen in der deutschen Biografie, das hatte ich nicht aus der englischen Wikipedia. Lt. Theroux steht es ja wohl oft falsch in Biografien. Danke für die Info. --Alinea 13:35, 29. Jul. 2009 (CEST)

Samoa-Krieg[Quelltext bearbeiten]

Was war der Samoa-Krieg? Das wird im Artikel nicht erklärt. --JPF ''just another user'' 12:37, 30. Sep. 2009 (CEST)

Es gibt einen Eintrag zum "Konflikt um Samoa". Gemeint ist damit der "Samoa-Krieg" hier. Es besteht bloß keine Verlinkung. (nicht signierter Beitrag von 77.21.167.90 (Diskussion | Beiträge) 20:47, 6. Mai 2010 (CEST))

Innere Spannungen[Quelltext bearbeiten]

Was soll denn "verursachte 1888/89 mit innere Spannungen" bedeuten? Mal davon abgesehen, dass das sprachlich nicht korrekt ist - wenn er nicht allein verantwortlich war, sollten doch auch andere Namen auftauchen. hp 17:50, 13. Dez. 2009 (CET)

Fläche von Samoa[Quelltext bearbeiten]

Die Gesamtfläche von Samoa wird mit 2.944 km² angegeben. Bei der Verwaltungsgliederung der 11 Distrikte ist Samoa plötzlich nur noch 2.831 km². Wo sind die restlichen 113 km² hingekommen? --80.218.1.151 18:46, 28. Dez. 2009 (CET)

Schön gesehen! Die Änderung von 2.831 km² auf 2.944 km² erfolgte am 20. Juni 2005 (!) ohne Beleg. Nach Konsultation des World Fact Book und des AA scheint mir die ursprüngliche Angabe korrekt zu sein. Gruß! Henning Blatt 20:11, 28. Dez. 2009 (CET)
Hmm... Beim PIFS ist von 2.934 km² die Rede, bei der SPC von 2.935 km². Vielleicht kann das mal jemand recherchieren, der sich damit auskennt? Henning Blatt 20:27, 28. Dez. 2009 (CET)

Deutsch[Quelltext bearbeiten]

Ist deutsch, die Sprache, vollkommen in Samoa ausgestorben?--88.65.134.116 23:12, 27. Apr. 2010 (CEST)

Sie war nie heimisch gewesen. Selbst zur deutschen Kolonialzeit war Englisch die dominante Fremdsprache. Das lag an den Missionaren - Samoaner lernten in der Sonntagsschule Englisch. 1920 wurden alle Deutschen aus Samoa ausgewiesen und spätestens damit war das Thema dann erledigt. Heute gibt es eine vom Goethe-Institut geförderte Deutsch-Klasse an der privaten Robert-Louis-Stevenson Schule. Das dürften aber ziemlich die einzigen Samoaner im Lande sein, die Deutsch sprechen (von ein paar (neu)deutsch-samoanischen Familien mal abgesehen).--Werner Kappus 00:27, 20. Okt. 2011 (CEST)

Fehler bei Haushalt[Quelltext bearbeiten]

"Der Staatshaushalt umfasste 2009 Ausgaben von umgerechnet 78,1 Mio. US-Dollar, dem standen Einnahmen von umgerechnet 171,3 US-Dollar gegenüber. Daraus ergibt sich ein Haushaltsüberschuss in Höhe von 16,2 % des BIP.[3]"

Da scheinen die Zahlen alle nicht zusammen zu passen. Sollte man das vielleicht rausnehmmen? oder korrigieren? Habe leider keine richtigen Zahlen. -- Sebastian Schubert 13:04, 16. Okt. 2010 (CEST)

Letzte Volkszählung[Quelltext bearbeiten]

Im Abschnitt Bevölkerung steht, dass die gegebenen Daten auf einer Volkszählung von Nov 2006 beruhren. Im Abschnitt Verawltungsgliederung steht jedoch, dass manches nur aufgrund der letzten Volkszöhlung von Okt 2001 geschätzt werden könne. Gab es 2006 also eine Volkszählung? -- aussie04 21:50, 11. Mai 2011 (CEST)

Der letzte Zensus wurde in der Tat 2006 durchgeführt. Dieser ergab eine Einwohnerzahl von 180.741. Aktuell (März 2011) wird die Einwohnerzahl auf 183.617 geschätzt. Nachzulesen ist das hier. Gruß! Henning Blatt 09:12, 13. Mai 2011 (CEST)

Artikel Samoa vs. Artikel Samoainseln[Quelltext bearbeiten]

Kann man die Samoainseln nicht mit in diesen Artikel einbauen? dort QS--Woelle ffm 18:53, 29. Dez. 2011 (CET)

Hallo zusammen, zu dieser Diskussion, die unter anderem die Zuordnung des Lemmas "Samoa" betrifft, sind weitere Meinungen gefragt. Danke schon jetzt, --Mr Südsee (Diskussion) 23:39, 1. Aug. 2016 (CEST)

Durch die Aufteilung in einen Geografieartikel für die Inselkette und in Artikel für die beiden Staatsgebilde wäre es vielleicht besser, diesen Artikel hier auf seinen offiziellen Namen zu verschieben: Unabhängiger Staat Samoa. Natürlich unter Wahrung der Bezüge und einer Begriffsklärung unter Samoa (Begriffsklärung). Gibt es dafür Unterstützung? Die Alternative wäre evtl. die Zusammenlegung der drei Artikel in einen, weil bis jetzt ja noch nicht soviele divergierende Informationen für die 14 Inseln in der dt. WP vorliegen. --LH2016 (Diskussion) 19:46, 14. Sep. 2016 (CEST)

Ja, auch imho wäre das die sauberste Lösung. So wie es jetzt ist, ist es zwar besser als vorher, doch immer noch mißverständlich. Aber: In der Wikipedia hat man sich darauf geeinigt, daß "alle Ländernamen, und damit auch Haupt-Lemma mit Ausnahme der folgenden Liste ... in der amtlichen Kurzform verwendet" werden. Liste und Zitat-Beleg sind hier. "Samoa" ist diese amtliche Kurzform, und der Staat steht nicht in der Ausnahme-Liste. Zunächst ginge es also darum, das zu ändern. Macht man das über ein neues Meinungsbild? Lohnt es den Aufwand? Ich weiß es nicht. VG, --Mr Südsee (Diskussion) 00:26, 15. Sep. 2016 (CEST)
Hallo, aloa :) , nachdem ich nun die BKL rundum angepasst und auch den Hinweis darauf überall eingepflegt habe, sollte es damit sein Bewenden haben. Wer jetzt noch auf die falsche Insel kommt, hat die engl.sprachige WP-Version verwendet. Bis sich die amtliche Liste (nach der Namensreform 1997 in Samoa) hier ändert, das können wir gelassen abwarten. Ich lege vllcht noch eine Weiterleitung von Ind.State an, falls nicht schon vorhanden. Und danke auch für deine Beteiligung. --LH2016 (Diskussion) 09:52, 15. Sep. 2016 (CEST)
Aloa & hallo, ich find's jetzt gut so und wäre, wie gesagt, auch mit einer Verschiebung "Samoa" > "Unabhängiger Staat Samoa" einverstanden. Doch das stößt vermutlich auf Widerstand bei den Cracks vom Inselforum. Also ist die jetzige Lösung die beste, d'accord. Dank auch an Dich, --Mr Südsee (Diskussion) 00:51, 16. Sep. 2016 (CEST)

Kultur[Quelltext bearbeiten]

Es ist schade, dass es keinen Abschnitt "Kultur" allgemein gibt. Ich kenne ein wenig samoanische Musik, ich bin sicher, die Kultur ist sehr interessant. (nicht signierter Beitrag von 92.104.201.137 (Diskussion) 13:59, 28. Nov. 2014 (CET))

Richtig, jedoch harren folgende Artikel noch einer Übersetzung: en:Culture of Samoa, en:Music of Samoa, en:Architecture of Samoa. Begonnen hatten wir mit einer kleinen Erstübersicht zu Literatur. --Emeritus (Diskussion) 15:35, 28. Nov. 2014 (CET)

Neuseeland[Quelltext bearbeiten]

Laut der englischen Wikipedia wurde das von 1920 bis 1946 Völkerbundsmandat von Großbritannien gehalten und das Treuhandgebiet von 1946-1962 (nicht signierter Beitrag von 79.254.198.203 (Diskussion) 18:25, 13. Apr. 2015 (CEST))

Internationale Konflikte[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel steht (unbelegt), "gegenwärtig hat Samoa keine internationalen Konflikte." Das ist so nicht richtig. Samoa erhebt formal Anspruch auf Amerikanisch Samoa, was ein internationaler Konflikt ist. Nur, dass dass keine Krise oder eventuell eine kriegerische AUseinandersetzung bedeutet. Nichts desto trotz gehört der Anspruch in den Absatz "Politik". (nicht signierter Beitrag von 91.56.68.215 (Diskussion) 9:29, 21. Sept. 2017 (CEST))

Bitte signiere Deine Beiträge. Hallo. Auf die Schnelle habe ich hierzu nichts gefunden (bin aber auch nicht Aktiv in diesem Thema). Die englischsprachige Wikipedia hat in ihren Artikeln zu Samoa, American Samoa, Samoa–United States relations, Foreign relations of Samoa oder Politics of Samoa keine Hinweise zu „territorial claims“ von Samoa (was natürlich auch nichts heißen muss). Falls Du also brauchbare Belege hast: nur zu! Gerne auch hier auf die Diskussionsseite. Gruß, --Vexillum (Diskussion) 09:52, 21. Sep. 2017 (CEST)