Dossierung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Neigung von Mauern aus Naturstein wird als Dossierung bezeichnet. Natursteinmauerwerke, die der Abstützung von Erdreich im Gelände dienen, werden im Querschnitt betrachtet nicht senkrecht, sondern aus statischen Gründen bis 1,00 m Höhe mit ca. 10 % und über eine Höhe von 1,00 m bis zu ca. 20 % Neigung, gemauert.

Befindet sich hinter den Natursteinmauern eine Betonwand, die das Erdreich abfängt, entfällt die statische Funktion bei der Ausführung der Dossierung. Die Natursteinmauer erzeugt so die Illusion, dass sie das Gelände abstützt.

Mauerwerke, die zum Wasserschutz errichtet werden, haben eine Dossierung bis zu 45 %.