Drum național 75

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/RO-DN
Drum național DN75 in Rumänien
Drum național 75
Karte
Verlauf der DN 75
Basisdaten
Betreiber: CNAIR[1]
Straßenbeginn: Lunca
(46° 31′ N, 22° 28′ O)
Straßenende: Turda
(46° 33′ N, 23° 46′ O)
  davon in Betrieb: 160,2 km

Județe (Kreise):

Nutzungsvoraussetzung: Rovignette
Albac,Alba-DSCF1751.JPG
Ortseingang von Albac

Der Drum național 75 (rumänisch für „Nationalstraße 75“, kurz DN75) ist eine Hauptstraße in Rumänien.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße zweigt in dem südlich von Ștei gelegenen Lunca vom Drum național 76 (zugleich Europastraße 79) nach Osten ab und verläuft über Nucet am Rand des Bihor-Gebirges über den Vârtop-Pass 1140 m und weiter über Gârda de Sus durch das Tal des Flusses Arieș nach Albac, wo sie den Drum național 1R aufnimmt, und weiter nach Câmpeni (Topesdorf), wo der Drum național 74A auf sie trifft. Die Straße folgt weiter dem Lauf des Arieș, führt über Baia de Arieș und Moldovenești nach Turda (Thorenburg), wo sie die Autostrada A3 quert und am Drum național 1 (Europastraße 81) endet.

Die Länge der Straße beträgt rund 160 Kilometer.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Angaben zu den Nationalstraßen auf der Webdarstellung der Gesellschaft für Straßeninfrastruktur (CNAIR)
  2. România, Atlas rutier și turistic 1:300.000, Budapest 2015, CARTOGRAPHIA Kft., ISBN 978-963-352-646-0.