Dutchavelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1][2]
Dutch from the 5th
  UK 8 19.11.2020 (…Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig/2020 Wo.)
Singles
I Dunno (mit Tion Wayne & Stormzy)
  UK 7 
Gold
Gold
11.06.2020 (22 Wo.)
Only If You Knew
  UK 95 25.06.2020 (3 Wo.)
All dem Talk (Noizy feat. Gzuz & Dutchavelli)
  DE 25 03.07.2020 (2 Wo.)
  AT 21 26.06.2020 (1 Wo.)
  CH 16 28.06.2020 (2 Wo.)
Black
  UK 75 30.07.2020 (1 Wo.)
Bando Diaries
  UK 35 10.09.2020 (9 Wo.)
808 (mit Beatfreakz, Digdat & B Young)
  UK 20 22.10.2020 (7 Wo.)
Cool with Me (feat. M1llionz)
  UK 29 22.10.2020 (6 Wo.)
Zero Zero
  UK 52 19.11.2020 (2 Wo.)
I’ll Call You Back
  UK 63 19.11.2020 (1 Wo.)
Never Really Mine
  UK 99 03.12.2020 (…Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig/2020 Wo.)

Dutchavelli (* 1993 oder 1994 in Birmingham; eigentlich Stephan Allen) ist ein britischer Rapper.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stephan Allen wurde in Birmingham geboren. Eine seiner Schwestern ist unter dem Pseudonym Stefflon Don ebenfalls als Rapperin aktiv. Sein Pseudonym war zunächst Dutch und resultierte auf seinen Jahren in den Niederlanden. Seine Familie zog nach Rotterdam, als er noch ein Baby war. Als er etwa 10 wurde, zog die Familie zurück nach Großbritannien und ließ sich in Upper Clapton, East London, nieder. Die Familie war sehr musikbegeistert und so entdeckte er in seinen frühen Jahren Buju Banton, Bob Marley, Whitney Houston, Aretha Franklin und Marvin Gaye. Zusammen mit seiner Schwester und seinen beiden älteren Brüdern begann er sich für Rapmusik zu interessieren. Die vier übten sich im Freestyle. Stefflon Don gelang als erstes der Durchbruch. Zu Beginn war er von 50 Cent, Tupac und Eminem beeinflusst. Er begann auf der Straße zu rappen und seine älteren Freunde ermunterten ihn, seine Musik professionell aufzunehmen. Es kam jedoch mit 17 eine sechsjährige Haftstrafe dazwischen, von denen er fünf Jahre absitzen musste.[3]

Nach seiner Entlassung 2016 veröffentlichte er ziemlich schnell den Track New Jack City sowie eine Reihe weiterer Songs. Bis 2017 veröffentlichte er weitere Songs, wurde anschließend jedoch erneut verhaftet. Die Anklage lautete auf illegalen Waffenbesitz und Einbruch. Er wurde zwar 2018 freigesprochen, saß jedoch fast ein Jahr in Untersuchungshaft. Erneut begann er nach seiner Entlassung an seiner Rapkarriere zu feilen. Der Durchbruch gelang ihm schließlich mit dem Song I Dunno mit Tion Wayne und Stormzy.[3] Das Lied erreichte Platz 7 der britischen Charts. Ende Juni 2020 veröffentlichte er außerdem ein Featuring auf dem Track All dem Talk des albanischen Rappers Noizy. Dies erreichte Platz 25 der deutschen Charts.

Dutchavelli beteiligte sich an der Black-Lives-Matter-Bewegung und machte erneut Schlagzeilen, als die Polizei ihn mit Haftbefehl suchte, da er zum einen unter Bewährung stand und zum andern die Proteste mit Kurzhaftstrafen unterbunden werden sollten. Er hatte über Instagram angekündigt, an einer weiteren Demonstration teilzunehmen. Letztlich konnte er die Sache aufklären, da er sich nicht an dem Protestmarsch beteiligte.[3][4]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2020: Dutch from the 5th

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: Deutschland Österreich Schweiz UK
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK
  3. a b c Byan Bassil: This Is the Year of Dutchavelli. In: Vice. 2. Juli 2020, abgerufen am 9. Juli 2020 (englisch).
  4. Dutchavelli And Digga D Could Face Jail Time For Supporting Black Lives Matter (UPDATE). In: Complex.com. Abgerufen am 9. Juli 2020 (englisch).