EU-Sonderbeauftragter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Miroslav Lajčák, Sonderbeauftragter für Bosnien und Herzegowina von 2007–2009
Pieter Feith, Sonderbeauftragter für den Kosovo

Sonderbeauftragte der Europäischen Union (EUSB[1], englisch EU Special Representatives, EUSR) sind Personen, auf Vorschlag des Hohen Vertreters der Union für Außen- und Sicherheitspolitik vom Rat der Europäischen Union nach Art. 33 EU-Vertrag zur Durchführung bestimmter Aufgaben im Bereich der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) bestellt werden.

EU-Sonderbeauftragte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Juni 2015 gibt es neun EU-Sonderbeauftragte:

  • Sahel: Michel Dominique Reveyrand-de Menthon (seit 1. März 2013)

Ehemalige Sonderbeauftragte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige EU-Sonderbotschafter waren:[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Instrumente der GASP. auswaertiges-amt.de, 9. Juni 2015, abgerufen am 28. Februar 2017.
  2. eu-info.de: EU ernennt neuen Afghanistan-Sonderbeauftragten
  3. Rat der Europäischen Union, zuletzt aufgerufen am 7. März 2010