Elizabeth Holmes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elizabeth Holmes, 2014

Elizabeth Holmes (* 3. Februar 1984 in Washington, D.C.) ist eine ehemalige US-amerikanische Biotechnologie-Unternehmerin und Hochstaplerin. Sie war Geschäftsführerin des inzwischen insolventen und liquidierten Laborunternehmens Theranos. Durch Ihre Finanzbeteiligung an dem Unternehmen war sie bis zur Aufdeckung des Betrugs die erste weibliche Selfmade-Milliardärin der Welt.[1] Im November 2022 wurde sie zu 11¼  Jahren Haft verurteilt.[2]

Theranos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Unternehmensgründung von Theranos brach sie 2003 ihr Studium an der Stanford University ab und hielt später einen Anteil von 50 % an dem Unternehmen. Das Time-Magazin zählte sie 2015 zu den hundert einflussreichsten Personen der Welt[3] und sie galt als weiblicher Steve Jobs.[4] Im selben Jahr wurde durch Medienberichte deutlich, dass das Kernprodukt des Blutlabor-Unternehmens, ein Blutschnelltester, der angeblich 240 Krankheiten nachweisen konnte, weitgehend unwirksam war und Holmes dies wusste.[5] Holmes’ Vermögen wurde 2015 auf 4,5 Mrd. US-Dollar geschätzt, jedoch im Jahr darauf von Forbes mit 0 bewertet.[6]

Die US-Börsenaufsicht beschuldigte Holmes im März 2018, dass es sich bei ihrem Unternehmen um einen groß angelegten Betrug handle. Sie wurde als Chefin abgelöst und ihr wurde für die nächsten zehn Jahre untersagt, ein börsennotiertes Unternehmen zu leiten. Es war Theranos auch danach nicht möglich, ein funktionierendes Produkt auf den Markt zu bringen. Die Firma wurde am 4. September 2018 geschlossen.

Im Juni 2018 erhob eine Grand Jury Anklage gegen Holmes; das Strafverfahren wurde nach Verzögerungen am 31. August 2021 eröffnet. Am 3. Januar 2022 wurde Holmes in vier von elf Anklagepunkten schuldig gesprochen. Nach weiteren Verzögerungen[7] verkündete das Gericht am 18. November 2022 das Strafausmaß in der Höhe von 135 Monaten (entspricht 11¼  Jahren)[8] bei einer möglichen Maximalstrafe von viermal 20 Jahren.[9]

Strafverfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 2018 wurde gegen Holmes und den ehemaligen Präsidenten und Vorstand von Theranos, Ramesh Balwani, Anklage wegen Betruges an Investoren und Kunden erhoben.[10] Das Verfahren verzögerte sich erheblich durch die COVID-19-Pandemie. Das zuständige Gericht entschied, das Verfahren gegen Balwani abzutrennen und erst nach Beendigung des Verfahrens gegen Holmes aufzunehmen. Obwohl das Gericht die zur Last gelegten Vorwürfe noch ausweitete und der Strafrahmen bis 20 Jahre Gefängnis reicht, blieben beide Angeklagten auf freiem Fuß.[11] Der Prozess gegen Holmes sollte am 13. Juli 2021 beginnen. Aufgrund einer zuvor geheim gehaltenen Schwangerschaft Holmes’ und der Niederkunft im Juli 2021 wurde der Prozessbeginn mit der Auswahl der Geschworenen auf den 31. August 2021 verschoben.[12][13]

Die Verhandlung wurde am 1. September 2021 in San Jose eröffnet. Die Staatsanwaltschaft lud 29 Zeugen, die Verteidigung lediglich drei. Zur allgemeinen Überraschung trat Holmes am Schluss auch selbst in den Zeugenstand, nachdem sie drei Monate geschwiegen hatte; sie bestritt im Wesentlichen alle Vorwürfe.[14] Die Verhandlung endete am 16. Dezember 2021 mit den Plädoyers von Anklage und Verteidigung.[15] Am 3. Januar 2022 wurde Holmes in vier von elf Anklagepunkten schuldig gesprochen, die ihr Betrug an Investoren vorwerfen. Freigesprochen wurde sie in vier Fällen, die ihr Betrug an Patienten durch die jeweiligen Testresultate zur Last legen. In drei Punkten, in denen es ebenfalls um Betrug an Investoren ging, konnten sich die Geschworenen auch nach wiederholter Beratung nicht einigen.[16][17][18] Anklage und Verteidigung hatten vorgeschlagen, dass das Strafmaß erst am 12. September 2022 verkündet werden soll; theoretisch war eine Gefängnisstrafe von viermal 20 Jahren möglich, wobei aber in Kalifornien die Strafen parallel abgegolten werden können. Ohnehin gingen US-Prozessbeobachter davon aus, dass das Strafmaß deutlich geringer ausfallen wird.[9] Bis zur Strafmaßverkündung blieb Holmes nach wie vor gegen Kaution auf freiem Fuß. Die Staatsanwaltschaft forderte eine Gefängnisstrafe von 15 Jahren und Schadenersatzzahlungen in Höhe von 800 Mio. US-Dollar, während die Verteidigung eine Gefängnisstrafe für unnötig hielt.[19] Am 18. November 2022 wurde Holmes zu einer Strafe von 11 Jahren und 3 Monaten Haft verurteilt, die sie nicht vor dem 27. April 2023 antreten muss.[20]

Vermögen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom US-amerikanischen Wirtschaftsmagazin Forbes wurde Holmes’ Vermögen 2015 auf ca. 4,5 Mrd. US-Dollar geschätzt. Damit belegte sie auf der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt 2015 Platz 360.[21]

Im Juni 2016 bezifferte Forbes jedoch den Wert von Theranos auf 800 Mio. US-Dollar und korrigierte Holmes’ geschätztes Aktienvermögen entsprechend auf null, da ihr zwar 50 % des Unternehmens gehörten, sie jedoch im Gegensatz zu anderen Investoren keine Vorzugsanteile hielt und somit im Falle einer Liquidierung des Unternehmens leer ausginge.[22][23]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John Carreyrou: Bad Blood. Die wahre Geschichte des größten Betrugs im Silicon Valley. 2. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2019, ISBN 978-3-421-04823-3 (Mit Anmerkungen und Register).
    • Amerikanische Originalausgabe: Bad Blood. Secrets and Lies in a Silicon Valley Startup. Alfred A. Knopf, New York 2018, ISBN 9781524731656.

Filme und Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apple TV+ plant zudem die Produktion einer Verfilmung des Stoffs durch Regisseur Adam McKay mit Schauspielerin Jennifer Lawrence in der Hauptrolle auf Grundlage des Buchs „Bad Blood“ von John Carreyrou.[24]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Elizabeth Holmes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Elizabeth Holmes, Theranos founder, sentenced to 11.25 years in prison. Abgerufen am 19. November 2022 (amerikanisches Englisch).
  2. Bluttest-Unternehmerin Holmes zu elf Jahren Haft verurteilt. 19. November 2022, abgerufen am 19. November 2022.
  3. Henry A. Kissinger: Elizabeth Holmes. In: TIME. 16. April 2015, abgerufen am 4. Januar 2022 (englisch).
  4. Kathrin Werner: Bluttests: Umstrittene Aufsteigerin. In: Süddeutsche Zeitung (SZ). 13. November 2015, abgerufen am 4. Januar 2022.
  5. Marcus Schuler: Der tiefe Fall der Elizabeth Holmes. In: tagesschau.de. 31. August 2021, abgerufen am 31. August 2021.
  6. Startup-Milliardärin Holmes: Von 4,5 Milliarden auf Null. In: tagesschau.de. 2. Juni 2016, abgerufen am 31. August 2021.
  7. Avery Hartmans: The rise and fall of Elizabeth Holmes, the former Theranos CEO found guilty of wire fraud and conspiracy, whose sentencing has now been delayed (englisch) In: Business Insider. 13. Juli 2022. Abgerufen am 24. September 2022.
  8. Elizabeth Holmes gets more than 11 years for Theranos scam. 18. November 2022, abgerufen am 19. November 2022.
  9. a b Strafmaß für Bluttest-Unternehmerin Holmes erst im September. 12. Januar 2022, abgerufen am 12. Januar 2022.
  10. Elizabeth Holmes, founder of blood-testing company Theranos, indicted on wire fraud charges. In: Washington Post. 15. Juni 2018, abgerufen am 20. März 2019 (englisch).
  11. U.S. v. Elizabeth Holmes, et al. In: justice.gov. Abgerufen am 5. April 2021 (Stand 5. April 2021).
  12. Elizabeth Holmes trial pushed to August following surprise pregnancy announcement. Abgerufen am 5. April 2021.
  13. Elizabeth Holmes: Gefallene Gründerin. In: ZEIT ONLINE. 31. August 2021, abgerufen am 1. September 2021.
  14. Roland Lindner: Voll auf Risiko in den Zeugenstand. In: faz.net. 15. Dezember 2021, abgerufen am 18. Dezember 2021.
  15. Elizabeth Holmes chose ‘fraud over failure’, prosecutors say in Theranos closing arguments theguardian.com, 16. Dezember 2021.
  16. Elizabeth Holmes found guilty on four out of 11 federal charges. In: cnn.com. Abgerufen am 4. Januar 2022.
  17. Kari Paul: Elizabeth Holmes trial: jury finds Theranos founder guilty on four fraud counts. In: theguardian.com. 4. Januar 2022, abgerufen am 4. Januar 2022 (englisch).
  18. Elizabeth Holmes verdict: Former Theranos CEO is found guilty on 4 counts. In: npr.org. 4. Januar 2022, abgerufen am 4. Januar 2022 (englisch).
  19. Bluttest-Unternehmerin Holmes droht harte Strafe. In: ntv.de. Abgerufen am 12. November 2022.
  20. Elizabeth Holmes muss mehr als elf Jahre ins Gefängnis. In: Spiegel.de. 18. November 2022, abgerufen am 19. November 2022.
  21. Elizabeth Holmes. Abgerufen am 4. Januar 2022 (englisch).
  22. Matthew Herper: From $4.5 Billion To Nothing: Forbes Revises Estimated Net Worth Of Theranos Founder Elizabeth Holmes. In: Forbes. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  23. nab./lid./dpa/AFP: Gestern Milliardärin – heute ohne Vermögen. In: FAZ.net. 2. Juni 2016, abgerufen am 8. Mai 2020.
  24. Jennifer Lawrence in „Bad Blood“ als Elizabeth Holmes. In: Frankfurter Rundschau. 8. Dezember 2021, abgerufen am 14. Februar 2021.