Er gehört zu mir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Er gehört zu mir ist ein 1975 von Joachim Heider und Christian Heilburg geschriebener Schlager. In der von Marianne Rosenberg gesungenen Version war das Lied 1975 zwanzig Wochen in den deutschen Charts und erreichte den siebten Platz.[1][2] In der deutschen Vorentscheidung Ein Lied für Stockholm des Eurovision Song Contests 1975 erreichte sie damit den zehnten Platz. Eine englische Version unter dem Titel How can I go now? wurde auf demselben Instrumentalplayback produziert, eine spätere englischsprachige Fassung namens He Belongs to Me wurde von dem deutschen Sänger Sin with Sebastian im Duett mit Marianne Rosenberg 1995 aufgenommen.[3] 2004/2005 kam Er gehört zu mir noch einmal für acht Wochen in die deutschen Charts und erreichte den 77. Platz.[2]

Im Jahr 1988 wurde ein Remake veröffentlicht, Marianne Rosenberg avancierte damit zu einem Star der Schwulenbewegung.[4] In einem Interview der Tageszeitung Die Welt sagte sie dazu:

„Es ging in meinen Liedern oft um Männer, die man nicht bekommt. Und politisch gesehen: 1973 lebten schwule Männer ihre Sehnsüchte nur ausnahmsweise aus. Als ich 16 war, musste mein Produzent mich noch darauf aufmerksam machen. Der hat noch nicht veröffentlichte Stücke von mir in Diskotheken getestet, auch in Schwulenclubs. Der hat das Phänomen entdeckt und die Musik auch darauf hin produziert.[5]

Das Lied wurde mehrfach als Coverversion veröffentlicht, unter anderem von Schiller, Cora, der französischen Sängerin Caroline Verdi (C'est lui que je veux, 1976), Dirk Bach (1993), Jeanette Biedermann (1999),[6] Franziska (2011), Ross Antony (2013)[1] und dem schwulen Chor Vielhomonie Rhein-Ruhr in einem motetten-inspirierten Arrangement (2015).[7] Die Bläck Fööss erwähnten es in ihrem Lied Stippeföttche. Es erschien in den Soundtracks der Filme Manta – Der Film und Sommer vorm Balkon und fand Verwendung als Titelmelodie der Fernsehserie Hilfe, meine Familie spinnt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Marianne Rosenberg – Er gehört zu mir. In: Website hitparade.ch - Die offizielle Schweizer Hitparade. Abgerufen am 29. August 2015.
  2. a b Suchen nach "Er gehört zu mir". In: Website Offizielle deutsche Charts. Abgerufen am 29. August 2015 (der Suchbegriff muss noch manuell eingegeben werden).
  3. Sin With Sebastian & Marianne Rosenberg – He Belongs To Me. Abgerufen am 15. April 2013.
  4. Schwule Charts: Australien sucht die Homo-Hymne. Abgerufen am 15. April 2013.
  5. Wie Marianne Rosenberg zur Schwulen-Ikone wurde. Abgerufen am 15. April 2013.
  6. Jeanette Biedermann – Er gehört zu mir. Abgerufen am 15. April 2013.
  7. Dschingis Khan und der Homosexuelle an sich. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Website Nordakkord / Neuigkeiten. 17. August 2015, archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 29. August 2015 (Archivierung eines Artikels der Leipziger Volkszeitung vom 17. August 2015). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nordakkord.de