Erdbeben in Haiti 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erdbeben in Haiti 2018
Erdbeben in Haiti 2018 (Haiti)
Bullseye1.svg
Datum 7. Oktober 2018 UTC
Uhrzeit 00:11:49 UTC
Magnitude 5,9 MW
Tiefe 11,7 km
Epizentrum 20° 2′ 28″ N, 72° 58′ 30″ WKoordinaten: 20° 2′ 28″ N, 72° 58′ 30″ W
Land Haiti
Tote 18
Verletzte 548
Durch Haiti verlaufende Verwerfungen.

Das Erdbeben in Haiti 2018 ereignete sich am Abend des 6. Oktober 2018 um 20:11 Ortszeit und hatte eine Stärke von 5,9 auf der Momenten-Magnituden-Skala. Das Epizentrum lag 19 Kilometer nordwestlich von Port-de-Paix mit einer Herdtiefe von etwa 12 Kilometern.[1]

Opfer und Schäden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei dem Erdbeben kamen 18 Menschen ums Leben,[2] davon neun in Port-de-Paix, sieben in Gros-Morne und einer in Saint-Louis-du-Nord.[3] 548 Menschen wurden verletzt. Über 55.000 Menschen benötigen humanitäre Hilfe.[2]

Im Norden Haitis stürzten in mehreren Orten Gebäude ein, viele Gebäude wurden beschädigt. Nach einer Bilanz der Regierung wurden 2102 Gebäude zerstört und 11.134 beschädigt, darunter 70 Schulen.[4] Ein Spital in Port-de-Paix wurde schwer beschädigt.[2] Auch ein Krankenhaus im Arrondissement Gros-Morne, die Polizeistation in Port-de-Paix und eine Kirche im Dorf Plaisance wurden beschädigt.[5] Auch auf der Île de la Tortue und in der Ortschaft Chansolme wurden Gebäude beschädigt.[6] In Pilate wurde die Trinkwasserversorgung durch Schäden an der Infrastruktur beeinträchtigt.

Tausende Menschen verbrachten aus Furcht vor Nachbeben die Nächte im Freien.[7]

Das Beben war auch noch in der Hauptstadt Port-au-Prince und in Teilen der Nachbarstaaten Dominikanische Republik und Kuba zu spüren.[5]

20 Stunden nach dem Beben kam es zu einem Nachbeben der Stärke Mw 5.2.[8]

Internationale Hilfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UN-Generalsekretär António Guterres bot dem Land die Unterstützung der UNO an.[9] Die Planung und Koordination der internationalen Hilfe mit den nationalen Stellen übernahm OCHA. Die UNICEF leistet Hilfe vor Ort.[2]

Kuba, das bereits seit 20 Jahren im Land ärztliche Hilfe leistet, verstärkte sein Ärzteteam in Port-de-Paix und Gros-Morne um zwei mobile Operationsteams. Die NGO Food for the Poor aus Florida sandte Hilfsgüter wie Kerosinkocher, Lebensmittelkonserven, Decken, Abdeckplanen und Taschenlampen.[10] Auch die Panamerikanische Gesundheitsorganisation leistet medizinische Katastrophenhilfe.[11]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. M 5.9 - 19km NW of Ti Port-de-Paix, Haiti. USGS, 6. Oktober 2018, abgerufen am 8. Oktober 2018 (englisch).
  2. a b c d UNICEF Haiti Earthquake Humanitarian Situation Report 18 October 2018. (PDF; 1,09 MB) In: reliefweb.int. UNICEF, 18. Oktober 2018, abgerufen am 23. Oktober 2018 (englisch).
  3. Tremblement de terre – Rapport de situation #3. (PDF; 704 kB) In: reliefweb.int. Haitianisches Innenministerium, 8. Oktober 2018, S. 3, abgerufen am 9. Oktober 2018 (französisch).
  4. Tremblement de terre – Rapport de situation #4. (PDF; 706 kB) In: reliefweb.int. Haitianisches Innenministerium, 20. Oktober 2018, abgerufen am 30. Oktober 2018 (französisch).
  5. a b At Least 11 Dead in Haiti Earthquake. In: Time. 7. Oktober 2018, abgerufen am 8. Oktober 2018 (englisch).
  6. Strong Aftershock Rattles North Haiti Day After Deadly Quake. In: The New York Times. 7. Oktober 2018, abgerufen am 8. Oktober 2018 (englisch).
  7. Evens Sanon: Death toll in Haiti earthquake rises to 15. In: Public Broadcasting Service. 8. Oktober 2018, abgerufen am 8. Oktober 2018 (englisch).
  8. M 5.2 - 16km NNW of Ti Port-de-Paix, Haiti. USGS, 7. Oktober 2018, abgerufen am 8. Oktober 2018 (englisch).
  9. UN ‘stands ready’ to support Haiti after earthquake hits northern coast – Guterres. UNO, 7. Oktober 2018, abgerufen am 8. Oktober 2018 (englisch).
  10. Jacqueline Charles: More deaths and injuries reported in Haiti amid slow response to earthquake. In: The Miami Herald. 8. Oktober 2018, abgerufen am 9. Oktober 2018 (englisch).
  11. Magnitude 5.9 earthquake hits Haiti. In: reliefweb.int. WHO, PAHO, 9. Oktober 2018, abgerufen am 9. Oktober 2018 (englisch).