Eugenia Bujak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eugenia Bujak Straßenradsport
Eugenia Bujak (2014)
Eugenia Bujak (2014)
Zur Person
Geburtsdatum 25. Juni 1989
Nation PolenPolen Polen
Disziplin Straße / Bahn (Ausdauer)
Fahrertyp Ausdauer
Funktion Fahrerin
Wichtigste Erfolge
UEC-Bahn-Europameisterschaften
2014 UEC Champion Jersey.svg - Punktefahren
Nationale Straßenmeisterschaften
2014 PolenPolen - Straßenrennen
Infobox zuletzt aktualisiert: 9. Dezember 2016

Eugenia Bujak (* 25. Juni 1989 in Lentvaris, Litauische SSR) ist eine polnische Radsportlerin, die auf Straße und Bahn aktiv ist.

Eugenia Bujak wurde in Litauen geboren und wuchs mit ihrem Bruder bei ihren Großeltern in Paislinis auf, weil die Mutter in Polen eine Arbeitsstelle gefunden hatte. Später folgte sie der Mutter nach Polen, besuchte dort die Schule und erhielt die polnische Staatsangehörigkeit. Mit dem Radsport begann sie, weil ihrem Bruder sie dazu motivierte, und im Jahre 2000 schloss sie sich einem Radsportclub an.[1]

2012 belegte Bujak bei der polnischen Meisterschaft im Einzelzeitfahren Platz drei, und bei den Bahn-Europameisterschaften wurde sie gemeinsam mit Małgorzata Wojtyra, Katarzyna Pawłowska und Edyta Jasińska Vize-Europameisterin. 2013 errang sie zwei nationale Meisterschaften, die in der Einerverfolgung auf der Bahn sowie die im Straßenrennen; im Einzelzeitfahren wurde sie Vize-Meisterin. Bei den EM im selben Jahr konnte sie mit Wojtory, Pawlowska und Jasinska die Platzierung aus dem Vorjahr wiederholen. 2014 wurde sie Europameisterin im Punktefahren, in der Verfolgung belegte sie Platz vier. Im selben Jahr sowie 2015 errang sie den nationalen Titel im Einzelzeitfahren.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011
2012
2013
2014

Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013
  • MaillotPolonia.PNG Polnische Meisterin - Straßenrennen
2014
  • MaillotPolonia.PNG Polnische Meisterin - Einzelzeitfahren
2015
2016

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eugenia Bujak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brygita Łapszewicz: Eugenia Bujak: Sport kształtuje człowieka. Kurier Wilenski, 21. Februar 2014, abgerufen am 23. Oktober 2014 (polnisch).