Katarzyna Niewiadoma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Katarzyna Niewiadoma Straßenradsport
Katarzyna Niewiadoma (2014)
Katarzyna Niewiadoma (2014)
Zur Person
Geburtsdatum 29. September 1994
Nation PolenPolen Polen
Disziplin Strassenradsport
Zum Team
Aktuelles Team Canyon SRAM Racing
Wichtigste Erfolge
UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
2015 Bronze – Mannschaftszeitfahren
UEC-Straßen-Europameisterschaften
2015, 2016 Europameister – Straßenrennen (U23)
UCI Women’s WorldTour
2019 Amstel Gold Race
2018 Trofeo Alfredo Binda
2017 Women's Tour
Letzte Aktualisierung: 29. April 2019

Katarzyna Niewiadoma (* 29. September 1994 in Limanowa) ist eine polnische Radrennfahrerin.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012 belegte Katarzyna Niewiadoma bei den polnischen Straßenmeisterschaften der Juniorinnen Rang zwei im Einzelzeitfahren. Im Jahr darauf belegte sie bei den Europameisterschaften (U23) Platz fünf im Straßenrennen, wurde Siebte der Gesamtwertung der Czech Tour sowie Zehnte der Holland Ladies Tour. 2014 wurde sie Dritte der polnischen Meisterschaft im Straßenrennen, Dritte der Tour of Norway und siegte beim GP Gippingen.

2015 gewann Niewiadoma die baskische Rundfahrt Emakumeen Bira, wurde Zweiter des Straßenrennens bei den Europaspielen und belegte Platz fünf beim Giro d’Italia Femminile. Bei den UEC-Straßen-Europameisterschaften der Junioren/U23 2015 errang sie im Straßenrennen (U23) die Goldmedaille und belegte im Zeitfahren Rang fünf. Zudem gewann sie die Nachwuchswertung des Rad-Weltcups. Im Herbst des Jahres errang sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen vom Rabo Liv Women Cycling Team bei den Straßen-Weltmeisterschaften die Bronzemedaille im Mannschaftszeitfahren. Das Jahr darauf verlief äußerst erfolgreich für sie: So gewann sie unter anderem die Gesamtwertung des Festival luxembourgeois du Cyclisme Féminin Elsy Jacobs, die Ronde van Gelderland, den Giro del Trentino Alto Adige, und sie wurde U23-Europameisterin im Straßenrennen sowie polnische Meisterin im Einzelzeitfahren.

2017 gewann Katarzyna Niewiadoma die britische Women’s Tour. Die folgende Saison begann sie mit einem Sieg beim Trofeo Alfredo Binda, bei der Kalifornien-Rundfahrt belegte sie in der Gesamtwertung Rang drei, und sie entschied die Gesamtwertung der Tour Cycliste Féminin International de l’Ardèche. 2019 gewann sie das Amstel Gold Race.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013
  • MaillotPolonia.PNG Polnische Meisterin – Bergrennen
2015
2016
2017
2018
2019

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Katarzyna Niewiadoma – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien