Ewa Podleś

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ewa Podleś

Ewa Podleś (* 1952 in Warschau) ist eine polnische Opernsängerin (Kontra-Alt).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Karriere begann sie 1982 an der Oper in Warschau. Ihre Stimme umfasst drei Oktaven. Dank ihrer Koloraturfähigkeit und ihres männlich klingenden Timbres sang sie ursprünglich für Kastraten geschriebene Rollen und Hosenrollen in Tancredi und Semiramide von Gioachino Rossini, Rinaldo von Georg Friedrich Händel und Orfeo ed Euridice von Christoph Willibald von Gluck. Auch tiefe Frauenpartien wie die Erda in Das Rheingold von Richard Wagner oder die Ulrica in Un ballo in maschera von Giuseppe Verdi gehören zu ihrem Repertoire. Sie trat am Teatro alla Scala in Mailand, an der Covent Garden Opera London, im Teatro La Fenice in Venedig, an der Opéra Bastille Paris und an der Deutschen Oper Berlin auf.

CD-Aufnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rossini: Tancredi (Naxos)
  • Händel: Ariodante (Deutsche Grammophon)
  • Offenbach: Orphée aux Enfers (EMI)
  • Gluck: Orfeo ed Euridice (Forlane)
  • Gluck: Armide (Deutsche Grammophon)
  • Rossini: Arien for Contralto (Naxos)
  • Händel: Rinaldo & Orlando Arias (Delos)
  • Mahler: Sinfonie Nr. 3 (Naxos)
  • Mahler: Sinfonie Nr. 2 (Forlane)
  • Chopin: Mélodies (Forlane)
  • Chopin: Songs (Arabesque)
  • Puccini: Il trittico (Decca)
  • Prokofiev: Alexander Newsky (Naxos)
  • Respighi: Il Tramonto (Dux)
  • Rossini: Rossini Gala (Dux)
  • Russian Arias (Delos)
  • Airs Célebres (Forlane)
  • A Treasury of Polish Songs (Accord)
  • Mélodies Russes (Forlane)
  • Piotr Beczala: Verdi – Arien und Duette (Orfeo)

DVD-Aufnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Manuel Brug: Die Neuen Sängerstimmen, Henschel Verlag
  • Booklet zur Aufnahme Tancredi, Naxos

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]