Federico Fazio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Federico Fazio
Spielerinformationen
Voller Name Federico Julián Fazio
Geburtstag 17. März 1987
Geburtsort Buenos AiresArgentinien
Größe 195 cm
Position Innenverteidigung
Vereine in der Jugend
0000–2005 Ferro Carril Oeste
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2006
2007–
Ferro Carril Oeste
FC Sevilla
48 0(3)
145 (12)
Nationalmannschaft2
2006–2007
2008
2011–
Argentinien U-20
Argentinien U-23 (Olympia)
Argentinien
13 0(1)
2 0(0)
2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. April 2014
2 Stand: 13. Januar 2013

Federico Julián Fazio (* 17. März 1987 in Buenos Aires) ist ein argentinischer Fußballspieler, der auch die italienische Staatsbürgerschaft besitzt.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Fazio debütierte 2005 für Ferro Carril Oeste in der argentinischen Primera B Nacional. Im Januar 2007 wechselte er zum FC Sevilla. In der Rückrunde der Saison 2006/07 kam er dort nur für die zweite Mannschaft zum Einsatz, mit der er in die Segunda División aufstieg. Am 25. August 2007 beim Spiel gegen den FC Getafe wurde er erstmals in der Primera División eingesetzt. Am 7. Mai 2008 erzielte er beim Ligaspiel gegen Racing Santander sein erstes Tor für den FC Sevilla. In den Spielzeiten 2007/08 und 2009/10 erreichte er mit dem FC Sevilla jeweils das Achtelfinale der Champions League, in dem man gegen Fenerbahçe Istanbul bzw. ZSKA Moskau ausschied. 2010 gewann er mit dem FC Sevilla die Copa del Rey.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Fazio gewann bei der U-20-WM 2007 den Weltmeistertitel und wurde beim olympische Fußballturnier 2008 Olympiasieger. Am 1. Juni 2011 kam er zu seinem ersten Einsatz für die argentinische Fußballnationalmannschaft, als er beim Freundschaftsspiel gegen Nigeria in der Startaufstellung stand.

Weblinks[Bearbeiten]