Fetlar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fetlar
Blick auf Fetlar
Blick auf Fetlar
Gewässer Nordsee
Inselgruppe Shetlandinseln
Geographische Lage 60° 36′ 32″ N, 0° 52′ 6″ WKoordinaten: 60° 36′ 32″ N, 0° 52′ 6″ W
Lage von Fetlar
Fläche 40,78 km²
Höchste Erhebung Vord Hill
158 m
Einwohner 61 (27. März 2011)
1,5 Einw./km²
Hauptort Houbie
Karte von Yell, Unst und Fetlar
Karte von Yell, Unst und Fetlar

Fetlar ist eine der Nordinseln der Shetland-Inseln vor Schottland mit einer Bevölkerung von 61 zur Volkszählung am 27. März 2011, eine Abnahme von 25 gegenüber 2001. Der bedeutendste Ort ist Houbie an der Südküste, Sitz des Fetlar Interpretative Centre. Von den 12 Civil parishes der Shetland-Inseln ist Fetlar die mit der bei weitem niedrigsten Einwohnerzahl und niedrigsten Bevölkerungsdichte.

Der nördliche Teil von Fetlar ist ein Vogelschutzgebiet, Heimat von Raubmöwen, Schnepfenvögeln und Schnee-Eulen. Fetlar hat

zu bieten. Eine andere Attraktion der Insel ist Brough Lodge, von Arthur Nicolson in den 1820er Jahren erbaut.

Fähren fahren von Oddsta auf Fetlar nach Gutcher auf Yell und nach Belmont auf Unst.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fetlar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Website von Fetlar (engl.)