Finteler Wacholderlandschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naturschutzgebiet Finteler Wacholderlandschaft

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

Panorama der Finteler Wacholderlandschaft

Lage Nordöstlich von Fintel, im nieder­sächsischen Landkreis Rotenburg (Wümme)
Fläche 3,6 ha
Kennung NSG LÜ 041
WDPA-ID 81670
Geographische Lage 53° 11′ N, 9° 42′ OKoordinaten: 53° 11′ 20″ N, 9° 42′ 23″ O
Finteler Wacholderlandschaft (Niedersachsen)
Meereshöhe von 46 m bis 48 m
Einrichtungsdatum 31. März 1953
Verwaltung NLWKN

Die Finteler Wacholderlandschaft ist ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Gemeinde Fintel im Landkreis Rotenburg (Wümme).

Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG LÜ 041 ist 3,6 Hektar groß. Es liegt nordöstlich von Fintel und ist der Rest einer früher in dem Gebiet weit verbreiteten Heidelandschaft, die in einem trockenen Bereich mit Besenheide bestanden ist. Zur Fintauniederung hin ist das Gelände feuchter, hier wächst Wacholder. Das Gebiet wird mit Schafen beweidet und für Plaggenhieb sowie als Bienenweide genutzt.

Das Gebiet steht seit dem 31. März 1953 unter Naturschutz. Zuständige untere Naturschutzbehörde ist der Landkreis Rotenburg (Wümme).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Naturschutzgebiet Finteler Wacholderlandschaft – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien