Florian Mischa Böder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Florian Mischa Böder (* 1974 in Hannover, lange Zeit wohnhaft in Springe/Deister) ist ein deutscher Filmemacher, Drehbuchautor und Theaterregisseur.

Sein Regie- und Drehbuch-Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln absolvierte Florian Mischa Böder 2002. Der Jungregisseur saß bereits für Die Harald Schmidt Show im Regiestuhl und entwarf als Drehbuchautor Sachgeschichten für Die Sendung mit der Maus. Sein Roadmusical Ich muss gehen ist mehrfach preisgekrönt worden. Seit der Spielzeit 2005/2006 ist er auch als Theaterregisseur tätig. Am 13. November 2014 startete sein neuer Spielfilm "Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss" in den deutschen Kinos.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Ich muss gehen (Kurzfilm)
  • 2002: Liebesdienste (Kurzfilm)
  • 2006: Die Österreichische Methode (Kinospielfilm)
  • 2006: Nichts geht mehr (Kinospielfilm)
  • 2014: Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss (Kinospielfilm)

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.camino-film.com/filme/die-einsamkeit-des-killers-vor-dem-schuss/
  2. http://www.dw.de/internationales-filmfestival-locarno-gestartet/a-17834287
  3. http://www.kinofest-luenen.de/movies/die-einsamkeit-des-killers-vor-dem-schuss/