Fokino (Brjansk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadt
Fokino
Фокино
Wappen
Wappen
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Brjansk
Stadtkreis Fokino
Gegründet 1899
Frühere Namen Zementny
Zementny Sawod
Stadt seit 1964
Fläche 16 km²
Bevölkerung 13.876 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 867 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 190 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 48333
Postleitzahl 242610, 242611
Kfz-Kennzeichen 32
OKATO 15 216 504
Geographische Lage
Koordinaten 53° 27′ N, 34° 25′ OKoordinaten: 53° 27′ 0″ N, 34° 25′ 0″ O
Fokino (Brjansk) (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Fokino (Brjansk) (Oblast Brjansk)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Brjansk
Liste der Städte in Russland

Fokino (russisch Фокино) ist eine Stadt mit 13.876 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010)[1] in der Oblast Brjansk im südwestlichen Russland. Sie liegt am Fluss Bolwa, 16 km nördlich der Gebietshauptstadt Brjansk. Fokino bildet seit 2005 einen Stadtkreis, der vom im Rajon Djatkowo umschlossen wird.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort entstand 1899 als Siedlung rund um eine gleichzeitig angelegte Zementfabrik. Ursprünglich wurde diese Siedlung dementsprechend Zementny benannt. 1929 erhielt sie unter dem Namen Zementny Sawod („Zementwerk“) den Status einer Siedlung städtischen Typs. Später wurde die Bezeichnung wieder auf Zementny verkürzt. Den heutigen Namen erhielt der Ort zu Ehren des Brjansker Revolutionärs Ignati Fokin (1889–1919) mit der Verleihung der Stadtrechte 1964.

In den Nachkriegsjahren wurde Fokino vielerorts mit zwei- bis dreistöckigen Wohnhäusern bebaut, wobei als Arbeitskräfte hierfür vielfach auch deutsche Kriegsgefangene aus dem Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurden. Heutzutage sind jedoch die meisten dieser Häuser baufällig; für deren Sanierung oder Ersetzung durch Neubauten kann die Stadt keine finanziellen Mittel aufbringen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 6.388
1959 11.025
1970 13.138
1979 14.007
1989 15.191
2002 15.504
2010 13.876

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wichtigste Betrieb in der Stadt ist das 1899 gegründete Zementwerk, das auch hauptsächlich die Bevölkerung der Stadt und umliegender Orte wie Beresino beschäftigt. Mit bis zu vier Millionen Tonnen jährlicher Produktion gilt das Werk als das größte seiner Art in Europa.[2] Allerdings sorgt die massenhafte Zementproduktion für Umweltprobleme in Fokino, da hierdurch große Mengen an Zementstaub in die Luft ausgestoßen werden.

Zu den weiteren Industriebetrieben der Stadt gehört ein Schiefer-, ein Stahlbeton- und ein Keramikröhrenwerk.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fokino liegt an der Eisenbahnlinie Brjansk–Wjasma und hat an ihr einen Bahnhof. Wichtige Straßenverbindungen bestehen über Brjansk, wo unter anderem Anschluss an die Magistralen M3 und M13 besteht. Innerhalb der Stadt existiert außer Überlandbuslinien kein öffentlicher Personennahverkehr.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. Offizielle Website des Mutterunternehmens Malzow-Portlandzement@1@2Vorlage:Toter Link/www.eurocement.ru (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]