For King & Country

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
For King & Country (2015)

For King & Country, früher bekannt als Joel & Luke oder auch Austoville, ist eine 2007 von den Australiern Joel und Luke Smallbone in Nashville, Tennessee, gegründete US-amerikanische Band. Die Musik ist dem Genre des Alternative Rock sowie der Contemporary Christian Music zuzuordnen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Brüder Joel und Luke Smallbone wurden im australischen Sydney geboren, kamen jedoch Anfang der 1990er mit ihrer Familie in die USA. Schon früh waren beide als Musiker und Backgroundsänger für ihre ältere Schwester Rebecca St. James aktiv, ehe sie 2007 ihre eigene Band gründeten. Mit der Umbenennung 2012 in "For King & Country" wurden die Brüder in den USA schnell bekannt, ihr Debütalbum Crave platzierte sich am Veröffentlichungstag auf Platz 2 der Christian-Music-Charts von Billboard und konnte sich 26 Wochen in den Charts halten. Die Band ging unter anderem mit Casting Crowns und Jason Castro auf Tour, nahm gemeinsam mit Lecrae auf und hatte Auftritte in diversen Fernsehshows wie Jimmy Kimmel Live! Songs wurden außerdem in Fernsehsendungen wie Vampire Diaries und Drop Dead Diva verwendet. Des Weiteren tritt die Band auch gemeinsam mit Moriah Peters, Joels Ehefrau, auf. Das 3. Album Burn the Ships kam am 5. Oktober 2018 auf den Markt.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 CH  US Vereinigte Staaten ChristTemplate:Charttabelle/Wartung/Land unbekannt (US)
2012 Crave US128
(1 Wo.)US
Christ4
(64 Wo.)Christ
Erstveröffentlichung: 28. Februar 2012
2014 Run Wild. Live Free. Love Strong. US13
Gold
Gold

(35 Wo.)US
Christ2
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2014Christ
Erstveröffentlichung: 16. September 2014
Verkäufe: + 500.000
2018 Burn the Ships CH57
(1 Wo.)CH
US7
Gold
Gold

(10 Wo.)US
Christ1
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2018Christ
Erstveröffentlichung: 5. Oktober 2018
Verkäufe: + 500.000
2020 A Drummer Boy Christmas US50
(8 Wo.)US
Christ2
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020Christ
Erstveröffentlichung: 30. Oktober 2020
2022 What Are We Waiting For? CH81
(1 Wo.)CH
US7
(1 Wo.)US
Christ1
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022Christ
Erstveröffentlichung: 11. März 2022

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 US Vereinigte Staaten ChristTemplate:Charttabelle/Wartung/Land unbekannt (US)
2017 Christmas: Live from Phoenix US184
(2 Wo.)US
Christ5
(32 Wo.)Christ
Erstveröffentlichung: 27. Oktober 2017

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
Vereinigte Staaten ChristTemplate:Charttabelle/Wartung/Land unbekannt (US)
2013 Into the Silent Night: The EP Christ5
(14 Wo.)Christ
Erstveröffentlichung: 22. Oktober 2013

Weitere EPs

  • 2008: A Tale of Two Towns: The EP
  • 2011: For King & Country: The EP

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[2]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 US Vereinigte Staaten ChristTemplate:Charttabelle/Wartung/Land unbekannt (US)
2011 Busted Heart (Hold On to Me)
Crave
Christ3
(27 Wo.)Christ
2012 The Proof of Your Love
Crave
US
Gold
Gold
US
Christ8
(29 Wo.)Christ
Verkäufe: + 500.000
Baby Boy
Into the Silent Night: The EP
Christ17
(6 Wo.)Christ
2013 Middle of Your Heart
Crave
Christ16
(21 Wo.)Christ
Hope Is What We Crave
Crave
Christ21
(20 Wo.)Christ
2014 Fix My Eyes
Run Wild. Live Free. Love Strong.
US
Gold
Gold
US
Christ3
(31 Wo.)Christ
Verkäufe: + 500.000
2015 Shoulders
Run Wild. Live Free. Love Strong.
US
Gold
Gold
US
Christ4
(33 Wo.)Christ
Verkäufe: + 500.000
2016 It’s Not Over Yet
Run Wild. Live Free. Love Strong.
Christ5
(32 Wo.)Christ
Priceless
Run Wild. Live Free. Love Strong.
US
Gold
Gold
US
Christ3
(40 Wo.)Christ
Verkäufe: + 500.000
Glorious
Into the Silent Night: The EP
Christ8
(6 Wo.)Christ
2017 O God Forgive Us
Run Wild. Live Free. Love Strong.
Christ14
(26 Wo.)Christ
feat. KB
2018 joy.
Burn the Ships
US
Gold
Gold
US
Christ2
(36 Wo.)Christ
Verkäufe: + 500.000
2019 God Only Knows
Burn the Ships
US94
Platin
Platin

(1 Wo.)US
Christ2
(62 Wo.)Christ
Verkäufe: + 1.000.000
Burn the Ships
Burn the Ships
US
Gold
Gold
US
Christ3
(47 Wo.)Christ
Verkäufe: + 500.000
2020 Together
Christ2
(26 Wo.)Christ
Little Drummer Boy (2020)
A Drummer Boy Christmas
Christ6
(9 Wo.)Christ
O Come O Come Emmanuel
A Drummer Boy Christmas
Christ9
(8 Wo.)Christ
Do You Hear What I Hear?
Christ4
(4 Wo.)Christ
Go Tell It on the Mountain
A Drummer Boy Christmas
Christ39
(1 Wo.)Christ
2021 Amen
Burn the Ships
Christ5
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021Christ
Relate
What Are We Waiting For?
Christ1
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021Christ
For God Is with Us
What Are We Waiting For?
Christ1
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021Christ
2022 Unsung Hero
What Are We Waiting For?
Christ42
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022Christ
Love Me Like I Am
What Are We Waiting For?
Christ38
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022Christ
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2014 Angels We Have Heard on High
Into the Silent Night: The EP
Christ20
(4 Wo.)Christ
Without You
Run Wild. Live Free. Love Strong.
Christ27
(2 Wo.)Christ
feat. Courtney
2015 Run Wild
Run Wild. Live Free. Love Strong.
Christ37
(2 Wo.)Christ
feat. Andy Mineo
2018 Little Drummer Boy (Live from Phoenix)
Christmas: Live from Phoenix
Christ4
(11 Wo.)Christ
Pioneers
Burn the Ships
Christ27
(9 Wo.)Christ
feat. Moriah & Courtney
Fight On, Fighter
Burn the Ships
Christ29
(3 Wo.)Christ
Little Drummer Boy (Rewrapped)
Burn the Ships
Christ45
(3 Wo.)Christ
2020 Joy to the World (2020)
A Drummer Boy Christmas
Christ36
(4 Wo.)Christ
Heavenly Hosts
A Drummer Boy Christmas
Christ16
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020Christ
2022 Broken Halos
What Are We Waiting For?
Christ37
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022Christ

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[2]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
Vereinigte Staaten ChristTemplate:Charttabelle/Wartung/Land unbekannt (US)
2014 Messengers
Anomaly
Christ20
(24 Wo.)Christ
Lecrae feat. For King & Country
2022 Kingdom Come
Christ34
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022Christ
Rebecca St. James feat. For King & Country

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dezember 2012 wurde das Album Crave bei iTunes zum Breakthrough Christian & Gospel Album of 2012[3] gekürt und auf den dem 2013 verliehenen K-LOVE Fan Awards als "Breakthrough Artist of the Year".[3] ausgezeichnet. Bei den Grammy Awards war die Band 2015 und 2020 je zweimal erfolgreich.[4]

Grammy Awards

Jahr Auszeichnung Ergebnis
2015 Best Contemporary Christian Music Album (Run Wild. Live Free. Love Strong.) Gewonnen
Best Contemporary Christian Music Performance/Song (Messengers gemeinsam mit Lecrae) Gewonnen
2017 Best Contemporary Christian Music Performance / Song (Priceless) Nominiert
2019 Best Contemporary Christian Music Performance / Song (Joy) Nominiert
2020 Best Contemporary Christian Music Album (Burn the Ships) Gewonnen
Best Contemporary Christian Music Performance/Song (God Only Knows gemeinsam mit Dolly Parton) Gewonnen

GMA Dove Awards

Jahr Auszeichnung Ergebnis
2013 Song of the Year ("The Proof of Your Love") Nominiert
Contemporary Christian Performance ("The Proof of Your Love") Nominiert
Pop/Contemporary Album of the Year (Crave) Nominiert
Rap/Hip-Hop Song of the Year ("Caught Dreaming" gemeinsam mit Andy Mineo) Nominiert
New Artist of the Year Gewonnen
Short Form Music Video of the Year ("The Proof of Your Love") Nominiert
2014 Song of the Year ("Fix My Eyes") Nominiert
Contemporary Christian Performance of the Year ("Fix My Eyes") Nominiert
2015 Contemporary Christian Artist of the Year Gewonnen
Artist of the Year Nominiert
Pop/Contemporary Album of the Year (RUN WILD. LIVE FREE. LOVE STRONG.) Gewonnen
2016 Contemporary Christian Artist of the Year Gewonnen
2017 Artist of the Year Nominiert
Pop/Contemporary Recorded Song of the Year ("Priceless") Nominiert
Inspirational Film of the Year Nominiert

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: US CH
  2. a b c d e Auszeichnungen für Musikverkäufe: US
  3. a b Tony Shi: For King & Country Is Named Breakthrough Artist Of The Year At The First-Ever K-Love Fan Awards. breathecast.christianpost.com. Archiviert vom Original am 16. Juni 2013. Abgerufen am 10. November 2020.
  4. Grammy Awards 2015 Winners: Lecrae, for King & Country, Erica Campbell Win Big In Christian Gospel Categories. In: Christian News, The Gospel Herald.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]