Fröhliche Weihnacht überall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fröhliche Weihnacht und Christkindchens Ankunft in Liederlust und Psalter, Cincinnati 1882
Melodie auf einem Keyboard mit automatischer Begleitung

Fröhliche Weihnacht überall! ist ein deutschsprachiges Weihnachtslied.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lied soll weitverbreiteten Angaben zufolge aus England aus dem 19. Jahrhundert stammen.[1][2] Ein englischer Originaltext ist allerdings nicht bekannt.[3] Der deutsche Text wird gelegentlich August Heinrich Hoffmann von Fallersleben zugeschrieben. In den Werken Hoffmanns ist das Gedicht jedoch nicht nachweisbar.

Die bisher älteste nachweisbare Fassung findet sich in einem deutschsprachigen Liederbuch mit dem Titel Liederlust und Psalter, das Heinrich Liebhart 1882 für den Gebrauch in methodistischen Sonntagsschulen und Familien zusammenstellte und in Cincinnati erschien.[4]

1885 ist es in Deutschland bekannt und gilt als ein Lied, „das in fröhlichen Kinderkreisen zur Weihnachtszeit mit Lust gesungen wird“.[5] 1896 erschien ein Satz von Rudolph Palme als Nr. 5 in seinem opus 64 Christnacht und Weihnachten.[6] Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fand das Lied Eingang in zahlreiche deutschsprachige Schulliederbücher und gelangte so zu hoher Popularität. Übersetzungen in andere Sprachen sind nicht bekannt.

Das Lied wurde für zahlreiche Instrumente arrangiert, vorzugsweise für den Schul- und Hausmusikbereich, u. a.

Text[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

     „Fröhliche Weihnacht überall!“
     tönet durch die Lüfte froher Schall.
     Weihnachtston, Weihnachtsbaum,
     Weihnachtsduft in jedem Raum!
     „Fröhliche Weihnacht überall!“
     tönet durch die Lüfte froher Schall.

Darum alle stimmet[Anm 1]
in den Jubelton,
denn es kommt das Licht der Welt
von des Vaters Thron.
     (Refrain)

Licht auf dunklem Wege,
unser Licht bist du;
denn du führst, die dir vertraun,
ein zu sel’ger Ruh’.
     (Refrain)

Was wir andern taten,
sei getan für dich,
daß bekennen jeder muß,
Christkind kam für mich.
     (Refrain)[12]

  1. Gelegentlich ist auch die abweichende Textfassung „Darum alle stimmet ein“ zu finden, z.B. http://www.liederprojekt.org/lied31676.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fröhliche Weihnacht überall – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikibooks: Fröhliche Weihnacht – Lern- und Lehrmaterialien

Audiolinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bernd Pachnicke (Hrsg.): Deutsche Volkslieder. Singstimme und Klavier. Edition Peters, Leipzig 1976, DNB 1006936580, S. 316.
  2. Hildegard Meyberg (Hrsg.): Laßt uns singen in der Weihnachtszeit: Lieder u. Kanons. Auer, Donauwörth 1985, ISBN 3-403-01602-1, S. 250f.
  3. Fröhliche Weihnacht überall, ich-will-weihnachten.de, abgerufen am 5. Dezember 2015.
  4. H. Liebhart: Liederlust und Psalter. Walden & Stowe, Cincinnati 1882, hier Nr. 175, S. 187 (Digitalisathttp://vorlage_digitalisat.test/1%3D~GB%3D~IA%3Dliederlustundpsa00lieb_0~MDZ%3D%0A~SZ%3D187~doppelseitig%3D~LT%3D~PUR%3D).
  5. Weihnachtsfeier in der Kolonie Meierei. In: Die Arbeiter-Kolonie 1 (1885), S. 317
  6. Deutsche Musikbibliographie 68 (1896), S. 536
  7. Fritz Koschinsky: Es kommt ein Schiff geladen. 30 Weihnachtslieder in leichten Sätzen für C-Blockflöten. Noetzel, Wilhelmshaven o.J., S. 7.
  8. Rolf Heitmüller: Akkordeon zu Weihnachten – Eine Sammlung bekanntester Weihnachtslieder. Schott, Mainz o.J., S. 12.
  9. Willy Hintermeyer: Der Lichterbaum. Die schönsten Weihnachtslieder für Gitarre. Preissler, München o.J., S. 18.
  10. Anton Dawidowicz: Instrumental-Spielbuch zum österreichischen Liederbuch „Komm Sing mit“. Hebling, Innsbruck 1962.
  11. Franz Biebl: Fröhliche Weihnacht überall. Singpartitur. Tonger, Köln 1978, ISMN M-005-18981-7 (Suche im DNB-Portal) (Voransicht: PDF, 129 KB)
  12. Text zu: "Fröhliche Weihnacht überall". In: Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern (Hrsg.): Singen ... Heft 4. München 2003, S. 15 (online).