Franke (Familienname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verteilung des Familiennamens Franke in Deutschland im Telefonbuch mit Stand vom 6. Januar 2005.

Franke ist ein mehrheitlich in Deutschland verbreiteter Familienname.

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Familienname Franke geht auf den Volksnamen der Franken zurück und teilt damit dessen überaus umstrittene Herkunft.[1]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Franck, Francke, Francken, Franken, Frank, Fränkel, Frankl, Fränkl, Fränkle, Frenck, Frenk, Frenkel, Frenken, Frenking

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nico Franke (* 1999), deutscher Crossminton (früher Speed-Badminton)-Spieler
  • Nikolaus Franke (* 1966), deutscher Betriebswirt und Hochschullehrer
  • Nils M. Franke (* 1971), deutscher Umwelt- und Naturschutzhistoriker

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Franke – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag zu Franke auf Wiktionary.