František Kloz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



František Kloz
Spielerinformationen
Geburtstag 19. Mai 1905
Geburtsort MlékosrbyÖsterreich-Ungarn
Sterbedatum 13. Juni 1945
Sterbeort LounyTschechoslowakei
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1919– Nový Bydžov
Chlumec nad Cidlinou
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1926–1927
1927–1928
1928–1930
1931
1932
1933
1934–1940
1940–1941
1941–1943
1943–1945
Slavoj Roudnice n.L.
SK Roudnice
SK Kladno
Slavia Prag
SK Kladno
Sparta Prag
SK Kladno
SK Slaný
Slavoj Roudnice n.L.
SK Vinařice
Nationalmannschaft
1929–1937 Tschechoslowakei 10 (6)
Stationen als Trainer
1942–1943 SK Kladno
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

František Kloz (* 19. Mai 1905 in Mlékosrby, Österreich-Ungarn; † 13. Juni 1945 in Louny, Tschechoslowakei) war ein tschechischer Fußballspieler. Der Stürmer erzielte 175 Erstligatore und bestritt zehn Länderspiele für die Tschechoslowakische Nationalmannschaft. Ihm zu Ehren trägt das Fußballstadion in Kladno seinen Namen.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

František Kloz spielte in seiner Jugend für Nový Bydžov, Chlumec nad Cidlinou, Slavoj Roudnice und SK Roudnice. 1928 wechselte der Stürmer zum SK Kladno, bei dem er den Großteil seiner Karriere verbrachte. In Kladno fasste Kloz schnell Fuß und sicherte sich einen Stammplatz. In der Spielzeit 1929/30 wurde er mit 15 Treffern Torschützenkönig der Tschechoslowakischen Liga. 1931 wechselte Kloz zu Slavia Prag, wo er allerdings nicht zurechtkam und bald zurück nach Kladno ging. Von 1933 bis 1934 versuchte es Kloz erneut in Prag, dieses Mal bei Sparta Prag, auch dort wurde er nicht glücklich. In der 1. Liga gelangen Kloz 175 Tore, davon 172 für den SK Kladno, drei für Slavia Prag. Für Kladno schoss er in insgesamt 478 Liga-, Pokal-, und Freundschaftsspielen 592 Tore. Er ist Mitglied im Klub ligových kanonýrů.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Torschützenkönig Tschechoslowakische Liga: 1929/30 mit 15 Toren und 1936/37 mit 28 Toren

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 28. Oktober 1929 debütierte er für die Tschechoslowakische Nationalmannschaft in der er insgesamt zehn Spiele machte und sechs Tore schoss. Bei der Weltmeisterschaft 1934 in Italien fehlte er allerdings. Sein letztes Länderspiel bestritt Kloz am 1. Dezember 1937 an der Londoner White Hart Lane, die Tschechoslowakei unterlag England mit 4:5. Etwas mehr als ein Jahr zuvor hatte er beim 5:2 Sieg gegen Ungarn in Prag vier Tore erzielt.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Kloz war von Dezember 1942 bis September 1943 Trainer des SK Kladno.

Tod[Bearbeiten]

František Kloz kämpfte im Frühjahr 1945 gegen deutsche Besatzer und wurde in der Nähe von Hříškov so schwer verletzt, dass er wenige Tage später am 13. Juni 1945 in einem Krankenhaus in Louny starb.

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Karel Vaněk a kol. (Hrsg.): Malá encyklopedie fotbalu. Olympia, Praha 1984.
  • Josef Jágr und Miroslav Oliverius: Kladno házi. Kladno 2002.