G8 auf Wolke Sieben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel G8 auf Wolke 7
Originaltitel The Girl in the Café
Produktionsland Vereinigtes Königreich
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2005
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK keine Angaben
Stab
Regie David Yates
Drehbuch Richard Curtis
Produktion Hilary Bevan Jones
Musik Nicholas Hooper
Kamera Chris Seager
Schnitt Mark Day
Besetzung

G8 auf Wolke Sieben (Originaltitel: The Girl in the Café) ist ein britischer Fernsehfilm von Regisseur David Yates aus dem Jahr 2005 mit Bill Nighy und Kelly Macdonald in den Hauptrollen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lawrence arbeitet als Referent des britischen Finanzministers. Der einsame gealterte und schüchterne Mann trifft in einem Café die junge Gina, in die er sich schon beim zweiten Treffen verliebt. Als Lawrence mit Gina zum Gipfeltreffen der G8 nach Reykjavík fährt, auf dem Schritte zur Eindämmung der weltweiten Armut beschlossen werden sollen, gerät er nicht nur privat in eine prekäre Situation nach der nächsten, sondern auch beruflich, da Gina die versammelten Politiker mit kritischen Fragen konfrontiert und ihn mehr und mehr von seiner Arbeit ablenkt.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • die deutsche Erstausstrahlung war am 14. Juli 2006 auf ARTE
  • Island, in deren Hauptstadt Reykjavík sich die Politiker im Film versammeln, gehört nicht zur Gruppe der Acht. Deshalb fand dort noch nie ein Treffen dieser Organisation statt.
  • 2007 erschien eine deutsche Neuverfilmung unter dem Titel Frühstück mit einer Unbekannten. Die Handlung wurde auf den realen G8-Gipfel in Heiligendamm (2007) übertragen; fiktiv blieben die dargestellten Personen wie auch die Politiker und Regierungschefs.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Überzeugend gespielte, amüsante romantische (Fernseh-)Komödie mit ernsthaftem Hintergrund.“

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006 Emmy
    • Bester Fernsehfilm
    • Bestes Drehbuch für eine Miniserie, einen Fernsehfilm oder ein Special an Richard Curtis
    • Beste Nebendarstellerin in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm für Kelly Macdonald
    • und vier weitere Nominierungen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag im Lexikon des Internationalen Films