General Services Administration

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
U.S. General Services Administration
— GSA —
US-GeneralServicesAdministration-Logo.svg
Staatliche Ebene Bund
Stellung Unabhängige Behörde
Gründung 1. Juli 1949[1]
Hauptsitz Washington, D.C.
Behördenleitung Timothy O. Horne, Acting Administrator[2]
Bedienstete 11.742 (2008)
Website www.gsa.gov
Siegel der GSA

Die General Services Administration (GSA) ist eine unabhängige Behörde der Bundesregierung der Vereinigten Staaten zur Unterstützung und Verwaltung der verschiedenen Bundesbehörden. Ihr Hauptsitz befindet sich im General Services Administration Building in Washington, D.C.

Die GSA wurde am 1. Juli 1949 gegründet und versorgt seither die US-Behörden mit Büros und Büromaterial, Telekommunikationsausstattung und Transportkapazitäten. Zu den Verwaltungsaufgaben gehören auch Planungen zur Kostenminimierung.

Die Behörde beschäftigt 11.742 Mitarbeiter (2008) bei einem eigenen Jahresetat von 16 Mrd. US-Dollar, von dem nur 1 % aus dem Steueraufkommen stammt. Die jährlichen Ausschreibungen haben einen finanziellen Umfang von 66 Mrd. US$ und dienen der Verwaltung von Bundeseigentum im Wert von 500 Mrd. US$, das sich vor allem auf 8.600 eigene und geleaste Gebäude[3][4] und einen Pool von 217.000 Fahrzeugen erstreckt[5]. Der für Immobilien zuständige Public Buildings Service verwaltet unter anderem das Ronald Reagan Building and International Trade Center, das zweitgrößte Gebäude in US-Bundeseigentum nach dem Pentagon.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Behörde steht der Administrator of General Services vor. Dieser wird durch den Präsidenten ernannt und vom Kongress bestätigt. Timothy O. Horne wurde am 20. Januar 2017[6] zum kommissarischen Administrator ernannt. Von 2006 bis 2008 war mit Lurita Doan erstmals eine Frau Behördenleiterin dieser Behörde.[7]

Die GSA besteht aus drei Grunddiensten, den sog. National Services:

  • Federal Acquisition Service (FAS) – Beschaffungen
  • Public Buildings Service (PBS) - Immobilien
  • Technology Transformation Service (TTS) - Technologie

Zusätzlich bestehen noch zwölf sog. Staff Offices und zwei unabhängige Ämter:

  • Office of Government-wide Policy
  • Office of the Chief Financial Officer
  • Office of Human Resources Management
  • Office of the Chief Information Officer
  • Office of Administrative Services - Interne Administration der GSA
  • Office of Congressional and Intergovernmental Affairs - Berät über Zusammenarbeit mit dem Kongress
  • Office of Strategic Communication - Behördenkommunikation der GSA
  • Office of Small Business Utilization - Besserer Zugang zu Ausschreibungen der GSA für Kleinunternehmen
  • Office of General Counsel - Rechtliche Beratung und Repräsentation
  • Office of Civil Rights - Gleichstellung und Nicht-Diskriminierung in Programmen der GSA
  • Office of Mission Assurance
  • Office of Customer Experience
  • Office of Inspector General
  • Board of Contract Appeals

Die heute unabhängige National Archives and Records Administration war bis 1985 Teil der GSA.

Regionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Behörde unterhält elf Regionalbüros, wovon jedes jeweils für eine Region (sog. GSA-Region) zuständig ist.

Region Name der GSA-Region Sitz Zuständig für
1 New England Boston Connecticut, Maine, Massachusetts, New Hampshire, Rhode Island, Vermont
2 Northeast and Caribbean New York New Jersey, New York, Virgin Islands, Puerto Rico
3 Mid-Atlantic Philadelphia Delaware, Maryland, Pennsylvania, Virginia, West Virginia, Europa, Afrika, Mittlerer Osten
4 Southeast Sunbelt Atlanta Alabama, Florida, Georgia, Kentucky, Mississippi, North Carolina, South Carolina, Tennessee
5 Great Lakes Chicago Illinois, Indiana, Ohio, Michigan, Minnesota, Wisconsin
6 Heartland Kansas City Iowa, Kansas, Missouri, Nebraska
7 Greater Southwest Fort Worth Arkansas, Louisiana, New Mexico, Oklahoma, Texas
8 Rocky Mountain Denver Colorado, Montana, North Dakota, South Dakota, Utah, Wyoming
9 Pacific Rim San Francisco Arizona, Kalifornien, Nevada, Hawaii, Amerikanisch-Samoa, Ostasien, Guam
10 Northwest/Arctic Seattle Alaska, Idaho, Oregon, Washington State
11 National Capital Washington, DC Washington, D.C.

(Stand: 16. Mai 2017 [8])

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: General Services Administration, United States – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.gsa.gov. GSA Historical Highlights (Engl.). Aufgerufen am 14. Februar 2011.
  2. www.gsa.gov. GSA Leadership Directory (Engl.). Aufgerufen am 16. Mai 2017.
  3. www.gsa.gov GSA Properties Overview (Engl.). Aufgerufen am 14. Februar 2011.
  4. www.gsa.gov Facilities Management Overview (Engl.). Aufgerufen am 14. Februar 2011.
  5. ww.gsa.gov. GSA Fleet – Leading the Way (Engl.). Aufgerufen am 14. Februar 2011.
  6. U.S. General Services Administration Administrators. GSA, abgerufen am 16. Mai 2017 (englisch).
  7. www.gsa.gov U.S. General Services Administration Administrators (Engl.). Aufgerufen am 14. Februar 2011.
  8. GSA Regions. GSA, abgerufen am 16. Mai 2017 (englisch).
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
  • Presidential Transition [1]
  • Schedule of Spending [2]
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.