Generaldirektion Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Generaldirektion Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen (NEAR) ist eine Generaldirektion der Europäischen Kommission. Sie ist dem Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik zugeordnet, derzeit (2019) Johannes Hahn. Leiter der Generaldirektion ist Christian Danielsson.

Diese Generaldirektion der Kommission verantwortet die Erweiterung der Europäischen Union und hält die Beziehungen in östliche und südliche Nachbarländer der EU. Sie verantwortet weiterhin die Beziehungen zu den Mitgliedsländern des Europäischen Wirtschaftsraums und der Europäischen Freihandelsassoziation in Fragen, die Kommissionsmaßnahmen betreffen.

Direktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Generaldirektion gliedert sich in folgende sechs Direktionen:[1]

  • Direktion A: Ressourcen
  • Direktion B: Südliche Nachbarstaaten
  • Direktion A: Strategie und Türkei
  • Direktion C: Östliche Nachbarstaaten
  • Direktion D: Westliche Balkanstaaten
  • Direktion SGUA: Unterstützungsgruppe Ukraine

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Organigramm der Generaldirektion Energie (Memento vom 21. August 2018 im Internet Archive) (PDF; 123 kB). 16. Januar 2019, abgerufen am 20. Februar 2019