GeraMond Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GeraMond Verlag GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 20. Dezember 1989,
14. November 1990 (aktuell)
Sitz München, Deutschland
Branche Verlagswesen
Website www.geramond.de

Die GeraMond Verlag GmbH ist ein deutscher Verlag mit Sitz in München. Der 1989 gegründete Verlag publiziert Bücher, Zeitschriften, DVDs, Kalender, Sammler-Editionen und Online-Portale und Apps zu den Themen Automobil, Motorrad, Eisenbahn, Modellbahn, Modellbau, Nahverkehr, Luftfahrt und Militärgeschichte. Der GeraMond Verlag gehört zum Verlagshaus GeraNova Bruckmann. Geschäftsführer ist Clemens Hahn.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1989–1996[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der GeraMond Verlag wurde am 20. Dezember 1989[1] als Fachverlag für Publikationen rund um Schienenfahrzeuge von Journalist Clemens Schüssler ins Leben gerufen. Ebenfalls beteiligt war der Gründer des Freiburger EK-Verlages, Rudolf Josef Wesemann. Clemens Schüssler war zu diesem Zeitpunkt Chef vom Dienst des zum EK-Verlag gehörenden Eisenbahn-Kuriers. Geschäftsführer wurde der Kaufmann Marcus Niedt, der auch als Autor tätig war. Der Verlag war zunächst in der Münchener Amalienstraße ansäßig. Nach dem schnellen Ausstieg Wesemanns firmierte der Verlag ab 1990 als GeraNova Zeitschriftenverlag GmbH und GeraMond wurde zur Verlagsmarke für dessen Fachpublikationen. Mit dem Gesellschaftsvertrag vom 25. Oktober 1990 wurde Schüssler zum alleinigen GeraNova-Geschäftsführer. Der Sitz des Unternehmens lag nun in der Fraunhoferstraße in München. Die Firma GeraMond Verlag GmbH wurde 1990 gegründet.

Im Jahr 1990 erschien die erste Ausgabe des neugegründeten Bahn Extra noch unter der Firmierung des GeraMond Verlags und erscheint seither alle zwei Monate. Zwischen 1991 und 2004 wurde Bahn Extra im GeraNova Zeitschriftenverlag herausgegeben.[2] 1991 folgten die ersten Filme der „Bahn-Extra-Videothek“ auf VHS-Kassetten. Von 1991 bis 1992 wurde die ebenfalls neue zweimonatliche GeraNova-Publikation Bahn-Welt – Mehr Spaß an Eisenbahn & Modell aufgelegt. Anschließend kam die Bahn-Welt an die Berliner T & M Verlagsgesellschaft und verschmolz mit der damals von diesem Unternehmen herausgegebenen Fachzeitschrift, dem Modelleisenbahner. Im Herbst 1994 verloren die Berliner den Modelleisenbahner an den Pietsch + Scholten Verlag in Stuttgart. Im selben Jahr ließ die T & M Verlagsgesellschaft die Bahn-Welt mit dem Untertitel Zeitschrift für Traditions-, Museums- und Touristikbahnen nochmals aufleben, stellte sie jedoch bereits nach zwei Ausgaben wieder ein.[3] Im Jahr 1991 folgte beim GeraNova-Verlag die erste Bahn-Welt-Sonderausgabe Bahn special.[4] Insgesamt erschienen die Bahn special-Sonderausgaben bis 1997. Mit „Deutsche Bahnbetriebswerke“ kam 1992 die erste Sammleredition auf den Markt. 1995 übernahm GeraMond die Zeitschriften Lok Magazin und Straßenbahn Magazin. Das längst wieder abgeschaltete Internet-Hobby-Portal www.geranova.de ging 1996 ans Netz.

1997–2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1997 erschienen die ersten GeraMond-Bücher. Das Programm umfasste zunächst Eisenbahn-, Modellbahn- und Straßenbahntitel. Seit 1999 gehörte der GeraNova Zeitschriftenverlag zum Verlagshaus GeraNova-Bruckmann, der zum damaligen Zeitpunkt den GeraNova Zeitschriftenverlag, den GeraMond Verlag und den Bruckmann Verlag unter einem Dach vereinte.[5] Ab Juni 2001 befand sich der Sitz des Verlagshauses GeraNova-Bruckmann und seiner Verlage am Innsbrucker Ring in München. Im Herbst 2000 wurde das Angebot auf Luftfahrtliteratur erweitert. Mit Peter Pletschacher als Chefredakteur wurde damals die Fachzeitschrift Flugzeug Classic gegründet. 2004 erschien die Sammleredition „Airlines“. Seit 2005 wird das Programm um die Themen Auto-, Motorrad- und Nutzfahrzeugtechnik erweitert. Ende 2005 erschien die Sammleredition Feuerwehrfahrzeuge. Im März 2006 kam die neue Zeitschrift Auto Classic auf den Markt. Gleichzeitig erschienen die ersten Bücher über Oldtimer, Motorräder, Feuerwehrfahrzeuge und Traktoren. Im April 2008 hob der GeraMond Verlag die Zeitschrift Traktor Classic aus der Taufe.[6] und der neue Internetauftritt war abgeschlossen.[7] Seit Mai 2008 befindet sich der Sitz des GeraMond Verlags und des GeraNova Bruckmann Verlagshauses in der Infanteriestraße in München.[8]

2009–2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Zukauf der seit 1974 im Schünemann Verlag erscheinenden Zeitschrift ModellFan unter Übernahme des bisherigen Chefredakteurs Helge Schling in der zweiten Jahreshälfte 2009 eröffnete sich der Verlag ab der Ausgabe 11/2009[9] ein weiteres Geschäftsfeld, das durch die Zusammenlegung mit der Modellbauzeitschrift Kit im Jahre 2010 ausgeweitet wurde. Seit November 2010 legt der GeraMond Verlag darüber hinaus das damals neugegründete Magazin für Militärgeschichte Clausewitz auf. Die Fachpublikation erscheint zweimonatlich.[10] Im Dezember des gleichen Jahres berief Schüssler den bis 2009 bei der Ganske Verlagsgruppe tätigen Carsten Leininger als weiteren Geschäftsführer in das Unternehmen.[11] Mitte 2012 wurde Clemens Hahn als weiterer Geschäftsführer eingesetzt. Hahn war seit 1993 im Unternehmen tätig. Der Verlag besitzt nun eine Doppelspitze in der Geschäftsführung. Im gleichen Jahr entstand eine Unternehmenskooperation mit dem Gong Verlag, in dem seither die bis dahin bei Gong erschienene Zeitschrift Ein Herz für Tiere erscheint.[12]

2013–2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab Juli 2013 übernahm der vom Knesebeck Verlag kommende Vertriebs- und Marketingleiter Marcel Ramirez die neugeschaffene Position des Verlagsleiters bei GeraNova Bruckmann und ist seither unter anderem auch für die Buchprogramme des GeraMond Verlags zuständig.[13] Seit 2013 betreut der GeraMond Verlag das vier Mal im Jahr erscheinende Magazin Schiff Classic. Die seit Jahrzehnten existierende Zeitschrift (seit 1972 unter dem Titel Schiff & Zeit) wird von der Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte (DGSM) herausgegeben.[14] Darüber hinaus übernahm der Verlag zum 1. Oktober 2013 die Zeitschriften Modell, SchiffsModell und ElektroModell mitsamt zugehörigem Buch- und Bauplanprogramm vom Neckar-Verlag aus Villingen-Schwenningen.[15] Im August 2014 verließ Geschäftsführer Leininger den Verlag. Sein Posten soll nicht wieder besetzt werden. Hahn blieb alleiniger Geschäftsführer.[16] Zum 1. Oktober 2014 übernahm der Verlag die Alba Publikation Alf Teloeken GmbH & Co. KG mit den Zeitschriften Eisenbahn-Magazin und N-Bahn-Magazin. Die Zeitschrift Modell-Magazin wurde nicht übernommen. Im Mai 2015 legte der Verlag das Magazin TRAKTOR XL auf, das viermal jährlich erscheinen soll.[17]

GeraMond gehört heute zu den führenden deutschsprachigen Verlagen für Fachpublikationen über Verkehrsgeschichte und -technik. Daneben ist der Verlag auf dem Geschäftsfeld Corporate Publishing aktiv. Zu den Kunden zählten bislang u. a. die Lufthansa, die freenet AG und die European Aeronautic Defence and Space Company EADS, welche von 2000 bis 2008 das Magazin Planet Aerospace herausgab.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bundesanzeiger – Handelsregister-Bekanntmachungen vom 9. März 1990: GeraMond Verlag GmbH, Amtsgericht: 8000 München (HRB 89912)
  2. Vergleiche die Angaben im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  3. Vergleiche die Angaben im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  4. Vergleiche die Angaben im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  5. GeraNova/GeraMond Verlag – Historie (Memento vom 23. Juli 2003 im Internet Archive), 23. Juli 2003. Abgerufen am 27. September 2014.
  6. Neues Magazin Traktor Classic, www.oldtimer.net vom 6. Mai 2008, abgerufen am 27. September 2014.
  7. Web-Relaunch abgeschlossen, www.boersenblatt.net vom 25. April 2008, abgerufen am 27. September 2014.
  8. GeraNova-Bruckmann mit neuem Firmensitz und neuem Logo, www.boersenblatt.net vom 29. April 2008, abgerufen am 27. September 2014.
  9. MODELL FAN jetzt beim GeraMond Verlag, www.boersenblatt.net vom 23. September 2009, abgerufen am 27. September 2014.
  10. Clausewitz – Die neue militärgeschichtliche Zeitschrift, geramond.de vom 19. November 2010, abgerufen am 27. September 2014.
  11. Carsten Leininger wird Sprecher der Geschäftsführung beim GeraNova Bruckmann Verlagshaus, BuchMarkt vom 26. Oktober 2010, abgerufen am 27. September 2014.
  12. Clemens Hahn neuer Geschäftsführer bei GeraNova Bruckmann, BuchMarkt vom 9. Juli 2012, abgerufen am 27. September 2014.
  13. Marcel Ramirez hat als Verlagsleiter bei GeraNova Bruckmann angedockt/Thomas Nehm betreut Sonderproduktionen, BuchMarkt vom 5. Juli 2013, abgerufen am 27. September 2014.
  14. DGSM-Schriften (Memento des Originals vom 27. September 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schiffahrtsgeschichte.de, Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte, abgerufen am 27. September 2014.
  15. GeraMond Verlag übernimmt Modellbau-Zeitschriften. (Nicht mehr online verfügbar.) www.webshop.neckar-verlag.de, 23. September 2013, ehemals im Original; abgerufen am 27. September 2014.@1@2Vorlage:Toter Link/www.webshop.neckar-verlag.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  16. Carsten Leininger geht, Börsenblatt.net, abgerufen am 27. September 2014.
  17. http://www.verlagshaus.de/news-4088-332-335-geramond_verlag_startet_neues_magazin_traktor_xl.html