Gewöhnliches Kohlröschen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gewöhnliches Kohlröschen
Gewöhnliches Kohlröschen (Nigritella nigra subsp. rhellicani)

Gewöhnliches Kohlröschen (Nigritella nigra subsp. rhellicani)

Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Orchideen (Orchidaceae)
Gattung: Kohlröschen (Nigritella)
Art: Schwarzes Kohlröschen (Nigritella nigra)
Unterart: Gewöhnliches Kohlröschen
Wissenschaftlicher Name
Nigritella nigra subsp. rhellicani
(Teppner & E.Klein) H.Baumann, Künkele & R.Lorenz

Das hauptsächlich in den Alpen vorkommende Gewöhnliche Kohlröschen (Nigritella nigra subsp. rhellicani (Teppner & E.Klein) H.Baumann, Künkele & R.Lorenz, Syn.: Gymnadenia rhellicani (Teppner & E.Klein) Teppner & E.Klein) ist 1990 als Nigritella rhellicani vom Schwarzen Kohlröschen (Nigritella nigra subsp. nigra), das in Skandinavien vorkommt, abgetrennt und von Herwig Teppner und Erich Klein neu beschrieben worden. 2004 wurde es von Helmut Helmut Baumann, Siegfried Künkele und Richard Lorenz vom Rang einer Art zur Unterart des Schwarzen Kohlröschen herabgestuft. Es ist im Gegensatz zu diesem nicht apomiktisch und pflanzt sich geschlechtlich fort. Das Gewöhnliche Kohlröschen wurde von den Arbeitskreisen Heimische Orchideen (AHO) zur Orchidee des Jahres 2007 gekürt.

Chromosomenzahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 40.[1]

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gewöhnliche Kohlröschen kommt von den Alpen bis ins nördliche Griechenland und im Appennin vor.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herwig Teppner & Erich Klein: Nigritella rhellicani spec. nova und N. nigra (L.) RCHB. f. s.str. (Orchidaceae-Orchideae). In: Phyton 31(1) 1990, S. 5-26
  • Helmut Baumann, Siegfried Künkele & Richard Lorenz: Taxonomische Liste der Orchideen Deutschlands - Nachtrag. In: Journal Europäischer Orchideen 36(3) 2004, S. 769-780, ISSN 0945-7909

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nigritella rhellicani bei Tropicos.org. In: IPCN Chromosome Reports. Missouri Botanical Garden, St. Louis
  2. Rafaël Govaerts (Hrsg.): World Checklist of Orchidaceae. Gymnadenia. Royal Botanic Gardens, Kew. Zuletzt eingesehen am 1. Dezember 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gewöhnliches Kohlröschen (Nigritella nigra subsp. rhellicani) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Gewöhnliches KohlröschenGewöhnliches Kohlröschen. In: FloraWeb.de.

Verbreitungskarten:

Regionale Links