Gianni Sartori

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gianni Sartori (* 2. Dezember 1946 in Pozzoleone) ist ein ehemaliger italienischer Bahnradsportler und Weltmeister.

Gianni Sartori wurde 1969 in Antwerpen Weltmeister im 1000-Meter-Zeitfahren auf der Bahn. Im Jahr zuvor hatte er in Rom den dritten Platz in dieser Disziplin belegt.

1968 nahm Sartori an den Olympischen Sommerspielen in Mexiko-Stadt teil und erreichte im 1000-Meter-Zeitfahren den vierten Platz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]