Gollito Estredo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gollito Estredo
Figure de freestyle.jpg

Nation VenezuelaVenezuela Venezuela
Geburtstag 25. März 1989
Geburtsort El Yaque
Größe 1,78 m
Gewicht 78 kg
Karriere
Disziplinen Wave, Freestyle
Segelnummer V-10
Brettsponsor Fanatic
Segelsponsor North Sails
World Cup
Debüt 2003
Freestyle 16. (2018)
Freestyle 1. (2006, 2008, 2009, 2010, 2012, 2014, 2016, 2017, 2018)

José Gregorio „Gollito“ Estredo (* 25. März 1989 in El Yaque) ist ein venezolanischer Windsurfer und achtfacher Weltmeister in der Disziplin Freestyle.[1] Er verwendet die Segelnummer V-10.

Auf der karibischen Isla Margarita aufgewachsen, schaffte Gollito mit 14 Jahren den Sprung in den World Cup. Mit 17 wurde er dann schließlich der jüngste PWA-Freestyle-Weltmeister der Geschichte.[2] 2011 zog Philip Köster mit ihm gleich, indem er ebenfalls mit 17 Weltmeister wurde.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gollito wuchs unter armen Verhältnissen als Sohn einer Fischerfamilie in einer beengten Hütte, in der Nähe eines Strandes auf. Als El Yaque als windsicherer Surfspot entdeckt wurde und Tourismus entstand, begann Gollito mit 11 Jahren an den ersten Windsurf Centern auszuhelfen.[3] Durch sein Talent und eine sehr schnelle Auffassungsgabe beim Erlernen neuer Manöver, machte er bald auf sich aufmerksam. So entschloss sich der damalige Teammanager von North Sails, Beat Steffan, ihm eine Chance zu geben und Sponsoring zu verschaffen.[4]

2003 nahm er mit 14 Jahren dann schließlich an seinem ersten World Cup auf Bonaire teil, wo er allerdings schon in der ersten Runde ausschied. Nach Spitzenplatzierungen im Folgenden konnte Gollito 2006 dann schließlich seinen ersten Weltmeistertitel im Freestyle feiern. Es folgten viele weitere Siege und sieben weitere Weltmeistertitel, welche ihn zum erfolgreichsten Windsurfer im Freestyle machten.[5] Gollito ist heute immer noch an der Spitze des World Cups aktiv und gilt als einer der Fahrer, die den Freestyle am meisten prägten und weiterhin prägen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

World Cup Wertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wave Freestyle
Platz Punkte Platz Punkte
2003 - - ? ?
2004 - - ? ?
2005 - - 3. 4035
2006 - - 1. 2100
2007 - - 2. 6068
2008 - - 1. 6267
2009 - - 1. 6201
2010 - - 1. 6300
2011 - - 3. 10269
2012 - - 1. 6300
2013 - - 2. 6201
2014 - - 1. 6168
2015 - - 8. 3705
2016 - - 1. 6234
2017 28. 1450 1. 2000
2018 16. 10.671 1. 20.000

World Cup Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Estredo errang bisher 33 Podestplätze, davon 24 Siege, fünf zweite Plätze und vierte dritte Plätze.

Datum Ort Land Disziplin
21.07.2006 – 31.07.2006 Costa Calma Spanien Freestyle
30.06.2007 - 07.07.2007 Costa Teguise Spanien Freestyle
21.09.2007 - 30.09.2007 Sylt Deutschland Freestyle
29.04.2008 – 04.05.2008 Podersdorf am See Österreich Freestyle
23.06.2008 – 28.06.2008 Costa Teguise Spanien Freestyle
30.06.2009 - 04.07.2009 Costa Teguise Spanien Freestyle
22.07.2009 - 01.08.2009 Costa Calma Spanien Freestyle
30.06.2010 - 03.07.2010 Costa Teguise Spanien Freestyle
23.07.2010 - 02.08.2010 Costa Calma Spanien Freestyle
23.07.2010 - 02.08.2010 Sylt Deutschland Freestyle
30.06.2011 - 03.07.2011 Costa Teguise Spanien Freestyle
27.04.2012 - 01.05.2012 Podersdorf am See Österreich Freestyle
20.07.2012 - 30.07.2012 Costa Calma Spanien Freestyle
28.09.2012 - 07.10.2012 Sylt Deutschland Freestyle
26.04.2013 - 30.04.2013 Podersdorf am See Österreich Freestyle
20.07.2013 - 26.07.2013 Costa Calma Spanien Freestyle
25.07.2014 - 02.08.2014 Costa Calma Spanien Freestyle
26.09.2014 - 05.10.2014 Sylt Deutschland Freestyle
04.05.2016 - 08.05.2016 Podersdorf am See Österreich Freestyle
30.09.2016 - 09.10.2016 Sylt Deutschland Freestyle
21.07.2017 - 31.07.2017 Costa Calma Spanien Freestyle
29.09.2017 - 08.10.2017 Sylt Deutschland Freestyle
26.07.2018 - 04.08.2018 Costa Calma Spanien Freestyle
28.09.2018 - 07.10.2018 Sylt Deutschland Freestyle

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die neusten News zum Windsurf World Cup Sylt 2017. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 3. Oktober 2017; abgerufen am 16. Juli 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.worldcupsylt.de
  2. Surf Magazin: Gollito Estredo. Abgerufen am 16. Juli 2017.
  3. Surf Magazin: Gollito Estredo. Abgerufen am 16. Juli 2017.
  4. Ingo Meyer: Freestyle Weltmeister Gollito Estredo. In: Windsurfers.de. (windsurfers.de [abgerufen am 16. Juli 2017]).
  5. Professional Windsurfing Association (PWA): PWA World Windsurfing Tour: Athletes. Abgerufen am 16. Juli 2017 (englisch).